Logo FRANKFURT.de

15.10.2019

Frankfurt Forward: CargoSteps zum Startup des Jahres gewählt

CargoSteps zum Startup des Jahres gewählt: Wirtschaftsdezernent Markus Frank (r) mit (l-r) Christian Jakob (Projektleiter Frankfurt Forward), Co-Founder Murat Karakaya (CargoSteps), Geschäftsführer Oliver Schwebel (Wirtschaftsförderung Frankfurt), Co-Founder Tom Anzy (CargoSteps), Co-Founder Rachid Touzani (CargoSteps), 14. Oktober 2019, © Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Am Montag, 14. Oktober, haben die Wirtschaftsförderung Frankfurt, die IHK Frankfurt und die Wissensregion FrankfurtRheinMain (WIR) unter dem Dach von Frankfurt Forward Startups, Unternehmen, Investoren und alle Interessierten zur Wahl zum „Startup of the Year“ in die IHK Frankfurt am Main eingeladen.

Wirtschaftsdezernent Markus Frank, Schirmherr von Frankfurt Forward, eröffnete den Abend: „Herausragende Gründer aus Frankfurt am Main und der Region erhalten die verdiente Bühne, um ihre innovativen und zukunftsfähigen Geschäftskonzepte einem breiten Publikum zu präsentieren.“ Ulrich Caspar, Präsident der IHK Frankfurt am Main, ergänzte: „FrankfurtRheinMain ist ein exzellenter Standort für Startups. Das machen nicht zuletzt die Unternehmen der heutigen Veranstaltung deutlich. Startups schätzen in der Region vor allem die Branchenvielfalt und die kurzen Wege zu Kapitalgebern. So finden sie rasch Finanzierungsmöglichkeiten für ihr Wachstum.“

Highlight des Abends war die Wahl des „Startup of the Year“: Neun Monate lang hatte die renommierte Jury von Frankfurt Forward, besetzt mit rund 30 regionalen Entscheidern und Machern, herausragende Startups aus Frankfurt und der Region als „Startups of the Month“ ausgezeichnet. Am Abend mussten die Unternehmer nun noch einmal zeigen, was in ihnen steckt und auch die Community in Live-Pitches von sich überzeugen. Den Titel „Startup of the Year“ sicherte sich schlussendlich die Firma CargoSteps. CargoSteps hilft Speditionen und Frachtführern, ihre Kapazitäten auszulasten und ermöglicht firmenübergreifende Sendungsverfolgung mit pro-aktiven Statusupdates in der B2B Express- und Kurierlogistik. „Es war eine sehr spannende Wahl: Die Wahlergebnisse lagen äußerst nah beieinander. Umso mehr freuen wir uns für CargoSteps und gratulieren zur Wahl zum „Startup of the Year“, sagte Oliver Schwebel, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt und Vorsitzender der Frankfurt Forward-Jury.

Wirtschaftsdezernent Frank fasste zusammen: „Wir freuen uns zu sehen, welche Dynamik und Strahlkraft Frankfurt Forward innerhalb eines Jahres entwickelt hat und haben bereits große Pläne, wie es mit dem Projekt weitergehen wird.“ Christian W. Jakob, Projektleiter von Frankfurt Forward, ergänzt: „Wir haben das geschafft, was wir uns vorgenommen haben: Erfolgreiche Gründergeschichten in Frankfurt gebührend auszuzeichnen und ein Instrument zu schaffen, welches Startups, Unternehmen und Investoren effizient zusammenbringt. Gemeinsam mit allen Partnern heißt es nun, die richtigen Maßnahmen zu den Forderungen des Ökosystems umzusetzen.“