Logo FRANKFURT.de

15.10.2019

Jugendliche wählen Herz und Hirn, Berliner Ärzte und Spider-Man

JungeMedienJury hat ihre Lieblingstitel bekannt gegeben

(ffm) Die JungeMedienJury hat einen guten Geschmack. Nach sieben Monaten Juryarbeit haben die Jungkritiker am Montag, 14. Oktober, beim Abschlussfest in der Commerzbank ihre Lieblingsmedien aus den Bereichen Jugendbuch, Comic & Manga, Serien und Games vorgestellt.

Insgesamt haben 40 Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren 70 Neuerscheinungen getestet und bewertet. Überzeugt haben ein packender Thriller, ein herzzerreißender Comic, eine historische Serie und ein actiongeladenes Game. Sylvia Weber, die als Dezernentin für Integration und Bildung auch die Stadtbücherei verantwortet, begrüßt die Initiative: „Mit der JungenMedienJury bringen Jugendliche die Titel und Themen, die sie bewegen in eine breite Öffentlichkeit Ich danke der Stadtbücherei und allen Partnern, die die JungeMedienJury ermöglichen und den Jugendlichen auf diese Weise eine Stimme geben.“

In der Kategorie Jugendbuch machte „Thalamus“ von Ursula Poznanski das Rennen. Den 450-Seiten starken Thriller, der Zukunftsvisionen und Hirnforschung verbindet, mochten die begeisterten Leser der Jugendbuch-Jury gar nicht mehr aus den Händen legen. „Die Geschichte war so packend, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen“, so das Votum von Vanessa, 13 Jahre.

Die Comic & Manga-Jury entschied sich für den Comic „Herz aus Stein“ von Séverine Gauthier und mit Zeichnungen von Jérémie Almanza. Das Mädchen mit dem Artischockenherz liebt den Jungen mit dem Herzen aus Stein. Und darüber wird es sehr traurig. Die herzzerreißende Geschichte hat die jungen Kritiker zu Tränen gerührt, für den bezaubernden Zeichenstil und die poetische Sprache gab es höchstes Lob.

Die Serien-Jury überrascht. Ihr Favorit ist „Charité“, eine Serie aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Die packenden Geschichten aus dem ältesten Berliner Krankenhaus, eine glaubhafte Umsetzung des historischen Settings, authentische Charaktere und eine ideale Rollenbesetzung haben die Serienfans überzeugt.

Das Spiel um einen der bekanntesten Superhelden der Welt hat es der Games-Jury angetan. In „Marvel’s Spider-Man“ ist es die Aufgabe des Spielers, New York vor einer ganzen Herde Superganoven zu retten. Mit dem Superhelden an Spinnennetzen zu schwingen oder Hauswände zu erklettern – das garantiert Spielspaß. Besonders überzeugt hat die Tester das flüssige Gameplay, die authentische Spielwelt und eine einfache, aber spannende Story.

Auf der Buchmesse stellen die Jurys ihre Siegertitel noch einmal einem breiten Publikum vor. Am Samstag, 19. Oktober, ab 17 Uhr präsentiert die JungeMedienJury ihre Siegertitel und Empfehlungen auf der Kids Stage in Halle 3.0.

Seit 15 Jahren organisiert die Stadtbücherei das Medienprojekt für junge Leute. Unterstützt wird die Stadtbücherei von den Frankfurter Lions Clubs, dem Drogenreferat der Stadt Frankfurt, der Frankfurter Buchmesse und dem Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität.

Alle Medientipps der JungenMedienJury sind im angehängten Flyer als PDF-Download zu finden. Weitere Informationen gibt es auch unter http://www.stadtbuecherei.frankfurt.de im Internet.