Logo FRANKFURT.de

12.04.2019

Nicht ausgedient: GWR macht Taschen aus alten Bannern und Flaggen

Stadträtin Rosemarie Heilig, © Sandra Mann
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) „Bei vielen unterschiedlichen gesellschaftlichen Anlässen prägen Fahnen und Banner das Frankfurter Stadtbild. Aus diesen Fahnen werden künftig Taschen geschneidert“, freut sich Umweltdezernentin Rosemarie Heilig. Denn nach einer Feier oder Werbekampagne droht oft das Aus der Schmuckstücke im Depot oder auf dem stetig wachsenden Plastikmüllberg.

Das muss nicht sein, findet die Aufsichtsratsvorsitzende der gemeinnützigen Gesellschaft für Wiederverwendung und Recycling mbH (GWR). „In der Nähwerkstatt des Secondhand Warenhauses Neufundland werden bereits aus Alttextilien und Feuerwehrschläuchen Taschen produziert“, erklärt Projektleiterin Stefanie Jung-Zwerger. „Jetzt wollen wir auch Flaggen und Banner auf diese Weise weiter verwerten.“ Deshalb frage die GWR nun bei Frankfurter Institutionen nach geeignetem Material und hoffe, dass sich viele melden und „uns ihre ausgedienten Altbestände überlassen“, so Jung-Zwerger. Ihre Idee „Wir fertigen in ihrem Auftrag aus den Bannern Taschen und die könnten dann zum Beispiel im Shop des Städel Museums angeboten werden.“

Produziert werden die Taschen im Rahmen von Ausbildungs- und Integrationsprojekten der GWR. Die gemeinnützige Gesellschaft fördert den Spracherwerb und hilft beim Berufseinstieg oder Wiedereinstieg in den Job. Bildungsmaßnahmen, die das Unternehmen im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit und des Jobcenters anbietet.

„Aktives Lernen im Arbeitsprozess gilt als die effektivste Form beruflicher Bildung“, sagt Projektleiterin Stefanie Jung-Zwerger. Zielgruppe sind langzeitarbeitslose Menschen, Geflüchtete und andere Personen mit Vermittlungshemmnissen. „Alle unsere Angebote sind für sie offen. Sie können aktiv teilnehmen und bekommen berufliche Praxis mit Unterstützung unserer ausgebildeten Fachkräfte“, sagt die Projektleiterin. „Wer immer uns unterstützen möchte und Flaggen oder Banner abzugeben hat, unser Logistik-Team der GWR holt sie gern ab“.

Kontakt: Stefanie Jung-Zwerger, GWR, Telefon 069/939996262, Mobil 0176/16800301, E-Mail: stefanie.jung-zwerger@gwr-frankfurt.de