Logo FRANKFURT.de

14.01.2020

Stadt stellt Strafanzeige gegen AWO Kreisverband Frankfurt

(ffm) Stadträtin Daniela Birkenfeld hat veranlasst, dass die Stadt Frankfurt Strafanzeige gegen die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Frankfurt (AWO) wegen Betrugs stellt. Anlass sind die Durchsuchungen in Geschäftsräumen der AWO am Dienstag, 14. Januar, sowie Privatwohnungen von Verantwortlichen der AWO und Äußerungen der Staatsanwaltschaft, wonach der Stadt Frankfurt durch unrichtige Personalkostenabrechnungen ein Schaden im hohen sechsstelligen Bereich entstanden sein könnte.

„Da wir bislang noch keine Akteneinsicht erhalten und keine näheren Kenntnisse über Umfang des voraussichtlichen Schadens und beteiligte Personen haben, stellen wir vorsorglich Strafanzeige und Strafantrag aus allen rechtlichen in Betracht kommenden Gründen“, sagt die Sozialdezernentin.