Logo FRANKFURT.de

14.01.2020

Bürgermeister Uwe Becker drückt Trauer und Anteilnahme für die Opfer des Flugzeugabschusses aus

(ffm) Bürgermeister Uwe Becker hat im Namen der Stadt Frankfurt der ukrainischen Generalkonsulin Alla Polyova die Anteilnahme der Frankfurter Bürgerinnen und Bürger anlässlich des Abschusses der ukrainischen Passagiermaschine ausgedrückt und Worte des Mitgefühls in das Kondolenzbuch des Generalkonsulates geschrieben. Bei dem Abschuss des Flugzeuges der ukrainischen Fluggesellschaft Ukraine International Airlines waren am 8. Januar alle 176 Insassen ums Leben gekommen.

„Der Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine durch das iranische Militär in der zurückliegenden Woche hat viele Menschen auf der Welt tief betroffen und traurig gemacht, auch hier in Frankfurt am Main, auch mich. Unser Gedenken gilt den Opfern, unser Mitgefühl den Familien, Angehörigen und Freunden der Opfer. Wir trauern mit ihnen. Mögen sie die Kraft finden, über den schrecklichen Verlust hinwegzukommen“, sagte Becker. „Es ist gut, dass die iranische Führung den nach dortigen Angaben versehentlichen Abschuss des Flugzeuges zugegeben hat, auch wenn dies erst nach Vorliegen offensichtlicher, internationaler Beweise erfolgt ist. Denn nur so können Familien und Angehörige beginnen, das Geschehene ansatzweise zu verarbeiten. Das Mitgefühl der Stadt Frankfurt ist gerade auch bei den Angehörigen der Opfer aus Deutschland sowie bei den hier lebenden Staatsbürgerinnen und -bürgern aus der Ukraine“, erklärte Becker.