Logo FRANKFURT.de

19.10.2018

Sonnenpower für den Mainova Frankfurt Marathon

Sonnenpower für den Mainova Frankfurt Marathon: Umweltdezernentin Rosemarie Heilig mit dem Geschäftsführer von Motion Events und Renndirektor, Jo Schindler (l), und dem Vorstandsvorsitzenden der Mainova AG, Constantin H. Alsheimer (r), vor Solarpanels, Oktober 2018, © Mainova AG
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Der Mainova Frankfurt Marathon wird noch klimafreundlicher: Der Veranstalter Motion Events und Titelsponsor Mainova setzen dazu auf die Kraft der Sonne. Eine rund 150 Quadratmeter große PV-Anlage mit 30 Kilowatt Peak Leistung produziert künftig jährlich rund 22.500 Kilowattstunden klimafreundlichen Strom. Pro Jahr spart die Anlage, die auf einem Gebäude der Mainova-Konzernzentrale errichtet wurde, rund 12 Tonnen Kohlendioxid ein. Rund 960 Bäume müssten gepflanzt werden, um diese Menge an Kohlendioxid zu kompensieren.

Dank einer Vielzahl von umwelt- und klimafreundlichen Maßnahmen ist der Mainova Frankfurt Marathon bereits Deutschlands grünster Marathon. Mit der neuen PV-Anlage treiben Motion Events und Mainova gemeinsam dieses Engagement weiter voran. Während Motion Events Besitzer der aus 88 Hochleistungsmodulen bestehenden Anlage ist, betreibt und wartet Mainova diese. Der Sonnenstrom wird ins Netz eingespeist.

Motion Events Geschäftsführer und Renndirektor Jo Schindler freut sich über die Sonnenenergie: „Wir setzen beim Mainova Frankfurt Marathon konsequent auf Nachhaltigkeit. Dazu haben wir in der Vergangenheit bereits eine Vielzahl umwelt- und klimafreundlicher Maßnahmen umgesetzt. Das umfasst den Verkehr rund um die Veranstaltung, genau wie das Merchandising oder die Energie- und Wasserversorgung. Damit haben wir es geschafft, zum grünsten Marathon Deutschlands zu werden. Jetzt gehen wir gemeinsam mit unserem Titelpartner Mainova einen weiteren Schritt und nutzen mit einer neuen Photovoltaikanlage die Kraft der Sonne.“

Der Mainova-Vorstandsvorsitzende Constantin H. Alsheimer unterstreicht: „Als Unternehmen aus Frankfurt Rhein-Main tragen wir Verantwortung für unsere Heimatregion. Unser gemeinsames Ziel mit Motion Events ist, Energie und Ressourcen einzusparen. Jo Schindler und sein Team haben hier bereits viel geleistet. Gerne unterstützen wir als Titelsponsor die Idee des klimafreundlichen Marathons mit Wissen und unseren Produkten.“

Auch Frankfurts Umweltdezernentin Rosemarie Heilig lobt: „Der Mainova Frankfurt Marathon ist sowohl ein sportliches als auch ein nachhaltiges Aushängeschild für Frankfurt. Gemeinsam setzen sich Veranstalter und Mainova dafür ein, das Rennen noch ein Stück grüner zu machen. Über diese Zusammenarbeit zum Wohl der Stadt und ihrer Bevölkerung freue ich mich.“

Mehr als 230.000 Euro hat der Veranstalter Motion Events GmbH auf dem Weg zum Green Marathon in den vergangenen 13 Jahren schon in den Bereichen Catering, Verkehr, Abfall/Entsorgung, Merchandising, Energie/Wasser und Mobilität investiert. Im Jahr 2014 wurde der Mainova Frankfurt Marathon mit dem „Green Award“ für den weltweit umweltfreundlichsten Marathon durch AIMS, den Verband der internationalen Straßenlaufveranstalter, ausgezeichnet.