Logo FRANKFURT.de

16.10.2018

Wohnungsamt stellt neuen Mietspiegel vor

(ffm) Bereits am 11. September hat das Amt für Wohnungswesen den Mietspiegel 2018 der Stadt Frankfurt am Main, der seit dem 1. Juni 2018 gültig ist, vorgestellt. Wegen der großen Nachfrage und dem begrenzten Platzangebot konnten einige Interessierte nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Dies nimmt das Amt zum Anlass, die Informationsveranstaltung erneut anzubieten.

Amt für Wohnungswesen
Dieses Bild vergrößern.

Am Dienstag, 30. Oktober, erhalten Interessierte um 18 Uhr im Service Center des Amtes für Wohnungswesen, Adickesallee 67-69, einen Einblick über die Entstehung und Anwendung des Mietspiegels. Zunächst erfahren sie Wissenswertes zur Mieterhöhung, zum Beispiel wann und bis zu welchem Betrag die Miete erhöht werden darf, ob und gegebenenfalls wie der Vermieter sein Mieterhöhungsverlangen begründen muss und welche Rolle dabei die ortsübliche Vergleichsmiete – und natürlich auch der Mietspiegel – spielt. Im Anschluss daran wird der neue Mietspiegel 2018 der Stadt Frankfurt vorgestellt und über Hintergründe und Zustandekommen informiert sowie auf einzelne Merkmale eingegangen.

Für Fragen stehen die Referenten anschließend zur Verfügung. Das Amt für Wohnungswesen weist darauf hin, dass die Veranstaltung keine Alternative zu einer Einzelberatung darstellt und eine Sichtung oder Prüfung von Mietverträgen und anderen Unterlagen daher nicht möglich ist.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Störungen zu vermeiden, wird um rechtzeitiges Erscheinen gebeten. Aufgrund der räumlichen Kapazität ist für die Teilnahme eine Anmeldung per E-Mail an mietrechtliche.beratung@stadt-frankfurt.de oder per Telefon unter 069/212–40046 erforderlich.