Logo FRANKFURT.de

Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen

Stiftungszweck

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung.
Vor allem ist die Hilfe für verfolgte Christen und derer, die sie unterstützen, bezweckt. Dies geschieht insbesondere dadurch, dass
1. Christen und ihre Angehörigen im Falle ihrer Bedürftigkeit einen Zuschuss zum Lebensunterhalt, sowie zu Anwaltskosten, sowie gegebenenfalls zu Ausreisekosten, die ihnen im Zusammenhang mit der Verfolgung sowie zur Ausbildung entstehen und entstanden sind, erhalten,
2. christlichen Gemeinschaften und christlichen Gemeinden Bibeln und Literatur zur Verfügung gestellt wird,
3. die Öffentlichkeit national und international auf die Situation verfolgter Christen aufmerksam gemacht wird durch Informationsmaterialien und Informationsveranstaltungen, Unterschriftenaktionen und Ähnliches. Und Regierungen, öffentliche Autoritäten, nicht-staatliche organisationen und gesellschaftliche Institutionen aufgefordert werden, die Religionsfreiheit, wie sie in der UN-Deklaration vom 10. Dezember 1948 festgelegt ist, zu beachten und zu fördern.

Erläuterung zum Stiftungszweck

Zudem wird ein mit € 500,- dotierter "Stepahnus-Preis der Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen" geschaffen. Mit dem Preis können Personen sowie Institutionen ausgezeichnet und geehrt werden, die sich in Verfolgerstaaten oder in Verfolgungssituationen als Bekenner besondere Verdienste erworben und trotz Gefahr für Leib und Leben gewaltlos an der Verbreitung des christlichen Glaubens mitgewirkt haben.

Weiter können Personen und Institutionen geehrt werden, die sich außerhalb von Verfolgerstaaten besondere Verdienste im Einsatz für verfolgte Christen , christliche Gemeinschaften und Gemeinden erworben haben.

Bisherige Preisträger:
2006: Ranjah Masih, Pakistan
2007: Helen Berhane, Eritrea
2008: Pfarrer Emanuel Youkhana, Nordirak
2008: Prälat Prof. Dr. H. Moll, Herausgeberdes deutschen Martyrologiums des 20. Jahrhunderts

Gemeinnützigkeit

Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt.

Errichtungsdatum

20. Oktober 2007

Antragsmöglichkeit

Zur Zeit im Aufbau

Stifter/in

Dr. Wolfgang Link

Der Stifter ist seit 1975 aktiv in der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte; tätig im Arbeitskreis Verfolgte Christen in Frankfurt/m. und Karlsruhe. Hier entstand die Idee, verfolgten Christen durch Gründung einer Stiftung zu helfen.

Spenden/Zustiftungen

Stiftungskonto:

Volksbank Lahr
Kto. Nr. 402 742 00
BLZ: 682 900 00

Stiftungsvermögen

150.000,- Euro

Sitz/Geschäftsstelle

Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen
c/o Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM)
Borsigallee 9
60388 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 420108-0
Telefax: +49 (0)69 420108-33
E-Mail: Link-Iconinfo [At] igfm [Punkt] de
Ansprechpartner
Karl Hafen (IGFM)
Walter Flick (IGFM)
Dr. Wolfgang Link
Telefon:07803/3634