Logo FRANKFURT.de

Allgemeine Fürsorge-Stiftung

Stiftungszweck

Gewährung von Unterstützungen an bedürftige Frankfurter Bürger, auch wenn sie in auswärtigen Anstalten und Heimen untergebracht sind.
Auswärtige Bewerber sind nur zu berücksichtigen, wenn sie in näheren Beziehungen zu Frankfurt am Main gestanden haben.

Erläuterung zum Stiftungszweck

Keine Angaben

Gemeinnützigkeit

Die Gemeinnützigkeit ist anerkannt.

Errichtungsdatum

1935

Rechtsform

Nicht rechtsfähige Stiftung

Antragsmöglichkeit

Die Mittelverwendung obliegt dem Sozialamt der Stadt Frankfurt am Main.

Stifter/in

Die Stiftung ist aus dem Wohlfahrtsfonds entstanden, der im Jahre 1891 durch Zusammenfassung mehrerer kleinerer für Wohlfahrtszwecke bestimmter Stiftungen gebildet worden war, und der im Jahre 1928 unter Eingliederung weiterer unselbständiger Wohlfahrtsstiftungen in den Armen-Fürsorgefonds umgebildet worden ist. Seit dem Jahre 1935 hat diese Vermögensmasse die Bezeichnung "Allgemeine Fürsorge-Stiftung" erhalten, in die weitere unselbständige Stiftungen zu Fürsorgezwecken eingegliedert wurden.

Spenden/Zustiftungen

Bankverbindung:

Stadt Frankfurt am Main
Kreditinstitut: Frankfurter Sparkasse
Bankleitzahl: 500 502 01
Kontonummer: 208
Verwendungszweck: Allgemeine Fürsorge-Stiftung

Zustiftungen sind möglich ab 1.000,- €.

Stiftungsvermögen

Stiftungskapital = 163.132,91 €

Sitz/Geschäftsstelle

Allgemeine Fürsorge-Stiftung
c/o Jugend- und Sozialamt Fachreferat Finanzsteuerung
Eschersheimer Landstraße 241-249
60320 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 21235171
Ansprechpartner
Wolfgang Riedel
Telefon:069/212-35171
Telefax:069/212-44674
E-Mail:Link-Iconwolfgang.riedel [At] stadt-frankfurt [Punkt] de