Logo FRANKFURT.de

25.07.2016

Viele Kinder beim Koch-Event mit Shary Reeves in Frankfurt

Was hat Ernährung mit Klimaschutz zu tun? Rosemarie Heilig und Shary Reeves sind der Frage nachgegangen

Geschnippelt, gekocht und lecker gegessen haben am Sonntag 50 Kinder und ihre Eltern beim klimafreundlichen Koch-Event der Veranstaltungsreihe „Der Wilde Sonntag“. Shary Reeves, bekannt aus der TV-Sendung „Wissen macht Ah!“ (WDR/KIKA) und Rosemarie Heilig, Umweltdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, hatten zu der Veranstaltung auf die Dachterrasse des neuen städtischen Passivhauses in der Adam-Riese-Straße nahe der Galluswarte eingeladen. Gemeinsam mit ihren Gästen gingen sie dabei der Frage nach, was Ernährung mit Klimaschutz zu tun hat.

Einfach und lecker: Bei der Ernährung CO2 einsparen

Nach Berechnungen des Umweltbundesamtes macht die Ernährung etwa 14 Prozent des persönlichen CO2-Fußabdrucks jedes Einzelnen aus. Das ist genauso viel wie die durchschnittliche Nutzung des privaten PKW. Bei der Veranstaltung erfuhren Eltern und Kindern, wie sich dieser Wert einfach reduzieren lässt, ohne dabei auf Genuss verzichten zu müssen. Und das wurde vor Ort auch direkt getestet: Shary Reeves und Rosemarie Heilig kochten mit den Kindern Buchweizenblinis mit frischem Apfelmus aus regionalen Äpfeln und einem Kräuter-Kresse-Dip mit saisonalen Kräutern.

In einem Quiz von Shary Reeves lernten die Kinder spielerisch, wieso Tomaten je nach Saison und Herkunftsland unterschiedliche CO2-Werte haben oder warum fettreicher Hartkäse schädlicher für das Klima ist als wasserhaltiger Weichkäse. „Wir nehmen von der Veranstaltung viele praktische Klima-Tipps für den Alltag mit,“ freut sich Kerstin Schwencker, Mutter des fünfjährigen Max. „Wir werden zum Beispiel künftig noch mehr regionale und saisonale Produkte auf unsere Einkaufsliste schreiben, die keinen langen Transportweg haben.“

Klimagourmet-Woche vom 22.9. bis zum 2.10.2016

Die Veranstaltung war auch ein Vorbote für die im Herbst stattfindende Klimagourmet-Woche in Frankfurt am Main. Bereits zum dritten Mal finden zahlreiche kreative Aktionen mit vielen Partnern und Unterstützern aus Frankfurt und der Region statt, die sich für nachhaltigen Genuss und Klimaschutz einsetzen. In der Aktionswoche können Interessierte die mehrfach prämierte interaktive Klimagourmet-Ausstellung vom 22.9.2016 bis zum 2.10.2016 in der Verbraucherzentrale Hessen besuchen. Das komplette Programm zur Klimagourmet-Woche kann unter www.klimagourmet.de eingesehen werden. Dort finden sich vegane Kochkurse, Kräuter-Workshops, Dokumentarfilme, ein Pop-up-Restaurant auf dem Feld und viele weitere Veranstaltungen.