Logo FRANKFURT.de

18.01.2016

Was tun Sie gegen übermäßigen Stromverbrauch?

Energiereferat und Universität Kassel starten Bürgerumfrage zum „Energie- und Stromsparen“ in Privathaushalten

Wieviel Prozent der Leuchtmittel in Ihrem Haushalt sind LED-Lampen? Wie häufig pro Woche läuft bei Ihnen die Waschmaschine? Sparen Sie Strom, um Geld zu sparen? Diese und weitere Fragen rund um die Themen Energie- und Stromsparen können Frankfurterinnen und Frankfurter ab sofort im Rahmen einer Umfrage beantworten.

Ziel der anonymisierten Umfrage ist es, möglichst viel über die Verbrauchsgewohnheiten der Bürgerinnen und Bürger zu erfahren, um im Anschluss Beratungs- und Hilfsangebote zum Strom- und Energiesparen in Privathaushalten gezielt zuschneiden zu können.

Die Umfrage ist Teil des Forschungsprojektes „SAM-Cities“ des Energiereferats der Stadt Frankfurt am Main und dem Center of Environmental Systems Research (CESR) der Universität Kassel.

Aufruf zur Teilnahme an alle Frankfurterinnen und Frankfurter

Das Energiereferat bietet bereits ein großes Spektrum an Beratungsangeboten für Privathaushalte. Angefangen bei konkrete Stromspartipps auf der Website von „Frankfurt spart Strom“, über Broschüren zum energetischen Sanieren bis hin zum „eClub“, ein moderiertes Stromsparprojekt, haben Bürgerinnen und Bürger bereits zahlreiche Informationsmöglichkeiten.

„Wir möchten unsere Angebote für Privathaushalte künftig noch genauer auf die Lebenssituationen einzelner Bürger zuschneiden“, erläutert Florian Unger, Leiter des Projekts im Energiereferat der Stadt Frankfurt am Main. „Dazu müssen wir mehr über die Denkweisen und Hintergründe der einzelnen Bürgergruppen erfahren und dabei soll uns die neue Umfrage helfen“.

Das Thema Strom- und Energiesparen ist für die Energiewende in Frankfurt am Main besonders wichtig. Der „Masterplan 100 % Klimaschutz“ sieht vor, dass die Stadt bis zum Jahr 2050 den Energiebedarf um die Hälfte reduziert. Dieses Ziel ist nur zu erreichen, wenn sich alle Bürgerinnen und Bürger daran aktiv beteiligen und ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Jetzt an der Umfrage teilnehmen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten!

Die Teilnahme an der Online-Umfrage ist kostenlos und denkbar einfach: Unter dem Link am rechten Seitenrand können Teilnehmer die Umfrage starten und werden dann Schritt für Schritt durch die Fragen geführt.

Die eingegebenen Informationen und Daten werden anonymisiert und ausschließlich zum Zwecke wissenschaftlicher Forschung verwendet sowie nicht an Dritte weitergegeben.