Logo FRANKFURT.de

Leben in Frankfurt

Blick auf Frankfurt am Main © Presse- und Informationsamt Stadt Frankfurt am Main, Foto: Tanja Schäfer
Dieses Bild vergrößern.

Frankfurt ist eine Metropole im Kleinformat - und gerade das macht die Stadt am Main so lebenswert! Denn hier ist man am Puls der Zeit, aber nicht im Stress der Megastädte.
Mehr als 750.000 Frankfurterinnen und Frankfurter leben zwischen dem größten Stadtwald des Landes und dem Mittelgebirge Taunus. In zwanzig Minuten ist die Innenstadt durchquert. Aber: Die Metropole ist dynamisch und schnell. Nirgendwo wird ein höheres Tempo angeschlagen als auf der Zeil, einer der umsatzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands. Die Stadt am Main ist aber auch gemütlich. Zum Beispiel in den Apfelweinkneipen, wo man sich am Feierabend in zum Teil fast dörflichen Stadtteilen zum Schoppen trifft.
Und: Die Metropole ist bunt. 180 Nationen leben hier friedlich zusammen, fast jeder Dritte hat keinen deutschen Pass. Die Metropole ist hip, ist trendy, ist sexy. Hier wird Geld verdient und wieder verloren. Hier wird Techno gelebt und Tango getanzt. Hier werden die Trends von morgen geboren. Frankfurts Bevölkerung ist jünger als die anderer Städte. Und sie lebt individueller.

Aktuelles

Frankfurter Statistik aktuell, © PIA Stadt Frankfurt am Main

Rasantes Wachstum im Beherbergungsgewerbe

Die Besucher- und Übernachtungszahlen in Frankfurt sind seit 2015 kontinuierlich gestiegen. Stadtrat Jan Schneider stelllt hierzu die aktuelle Statistik vor.

Logo Bund-Länder-Programm 'Soziale Stadt', © Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Neue Beleuchtung für das Projekt ‚Soziale Stadt Nied‘

In Nied wurde das Sofortprojekt für bessere Beleuchtung mit neuen Straßenlaternen umgesetzt. Diese sollen dort ab sofort für mehr Sicherheit sorgen.

Beratung am Umwelttelefon © Stadt Frankfurt am Main, Umwelttelefon

Der Baum bewegt die Menschen: Umweltamt präsentiert Bilanz des Umwelttelefons

Das Umweltamt hat die wichtigsten Erkenntnisse der Auswertung des Umwelttelefons von 2019 vorgelegt. Fast ein Drittel der Anfragen drehen sich um das Thema Baum.

Bergung des Kranauslegers vom Dach des Kaiserdoms, 12. Februar 2020. Im Vordergrund (v.l.n.r.): Baudezernent Jan Schneider, Stadtdekan Johannes zu Eltz und Kirchendezernent Uwe Becker, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Bernd Kammerer

Abgestürzter Kranausleger geborgen

Nach dem Absturz des Kranauslegers auf das Dach des Frankfurter Doms in der Nacht zu Montag, 10. Februar, ist dieser nun erfolgreich geborgen worden.

Logo PBG Parkhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H., © Parkhaus-Betriebsgesellschaft m.b.H.

Autokennzeichen wird zum Parkticket

Die Parkhaus-Betriebsgesellschaft PBG setzt ab Montag, 17. Februar, im Parkhaus „Am Gericht“ die Kfz-Kennzeichenerkennung als digitales Parkticket ein.

Ursula Fechter, Beauftragte für die Stabsstelle für Fluglärmschutz, August 2016, © Foto: Rainer Rüffer

Schritt in die richtige Richtung: Stabsstelle begrüßt Bußgelder für Verspätungslandungen

Fluglinien müssen für verspätete Landungen nach 22 Uhr am Frankfurter Flughafen nun Bußgelder bezahlen.

Familien-Infocafe des Kinderbüros, © Frankfurter Kinderbüro

Mein Kind ist krank – was nun?

Im Familien-Infocafé des Kinderbüros können Eltern von Null- bis Dreijährigen am Dienstag, 18. Februar, um 14.30 Uhr an der Veranstaltung „Mein Kind ist krank – was nun?“ teilnehmen.

Nachbau eines römischen Patrouillenbootes auf dem Main vor dem Eisernen Steg, © Archäologisches Museum Frankfurt, Foto: Uwe Dettmar

25. internationale Tagung der Deutschen Gesellschaft zur Förderung der Unterwasserarchäologie

Ein Höhepunkt ist der öffentliche Vortrag zum Thema „Spuren altmediterraner Schiffbaustandards in der eisenzeitlichen Binnenschifffahrt Nordeuropas und Südostasiens“.

AIDS-Hilfe Tacker © AIDS Hilfe Frankfurt e.V.

Neuer Rauchraum für Heroin und Crack im La Strada

Im La Strada, dem Drogenhilfezentrum der AIDS-Hilfe Frankfurt in der Mainzer Landstraße 93, steht für drogenabhängige Menschen ein neuer Rauchraum mit sechs Plätzen zur Verfügung.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (r) verleiht im Kaisersaal die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt an Karl-Heinz Körbel (l), 10. Februar 2020, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Stefanie Kösling

Ehre, wem Ehre gebührt: Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel erhält die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt

Karl-Heinz Körbel könnte sich auf den Erfolgen seiner aktiven Karriere ausruhen. Doch der inzwischen 65-Jährige setzt sich weiterhin für seine Mitmenschen ein.

Sturmwarnung

Zwei Schulen bleiben wegen Sturmschäden geschlossen

Das Sturmtief „Sabine“ hat an den Schulen der Stadt Frankfurt am Main größtenteils nur geringe Schäden verursacht. In mehreren Fällen sind Äste an Bäumen abgebrochen.

Oberbürgermeister Peter Feldmann empfängt die Preisträger des Schülerschreibwettbewerbs 'Ohne Punkt und Komma', Calogero (l, Freiherr-vom-Stein-Schule), Paula und Nele (r, beide Ziehenschule) in seinem Dienstzimmer, 10. Februar 2020, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Holger Menzel

Oberbürgermeister Feldmann ehrt Preisträger des Schülerschreibwettbewerbs ‚Ohne Punkt und Komma‘

Das Stadtoberhaupt gratuliert den Frankfurter Gewinnern des hessenweiten Schreibwettbewerbs.

Wartende Autos im Innenstadtverkehr an einer roten Ampel, Oktober 2014, © Foto: PIA/Stefan Maurer

Was wirklich aus dem Auspuff kommt: Bund testet Messverfahren in der Friedberger Landstraße

Die Stadt Frankfurt hat sich dazu bereit erklärt, bei einem Pilotprojekt des Bundesumweltamtes lichtgestützte Abgasmessungen an der Friedberger Landstraße zu testen.

Schadstoffmobil der FES, © Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES)

Neuer Standplatz für Schadstoffmobil in Nieder-Eschbach

Das Schadstoffmobil steuert in Nieder-Schbach einen geänderten Halteplatz an.

Der MainBecher, Mehrwegbecher-Pfandsystem der FES, © FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH

#MainBecher für eine nachhaltige Fastnacht

Auch in der Fastnachtszeit setzt die FES auf Nachhaltigkeit.

Lastenräder können künftig gratis getestet werden, © Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, www.radfahren-neu-entdecken.de

Sechs Monate lang gratis ein Pedelec oder ein elektrisches Lastenrad zu testen – in Frankfurt startet die Aktion ‚Radfahren neu entdecken‘

Wie fährt sich ein E-Bike oder ein Lastenrad? Frankfurter Bürger können diese Gefährte für zwei Wochen ausprobieren.

MERS-CoV, ©Gesundheitsamt Frankfurt am Main, Fotolia

Informationen des Gesundheitsamtes zum Coronavirus SARS-CoV-2

Das Gesundheitsamt informiert über das seit dem 31. Dezember 2019 in China auftretende Coronavirus und dessen Verbreitung und Übertragung.

JungeMedienJury 2019, Ausschnitt, © desayuno

Jung, medienbegeistert und kritisch: Jetzt bewerben für die JungeMedienJury der Stadtbücherei!

Bei der JungeMedienJury der Stadtbücherei wählen jugendliche Kritiker ihre Favoriten aus 75 Neuerscheinungen aus den Bereichen Romane, Comics, Mangas, Serien und Games.

am Main mit winterlichen Blick auf die Untermainbrücke © Stadt Frankfurt am Main

Winter-Special

Auch wenn es in diesem Winter kaum Schnee geben sollte, kann man die kalte Jahreszeit auf verschiedene Weise genießen.

GrünGürtel-Freizeitkarte mit eingezeichneten Speichen und Strahlen © Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt/Stadtvermessungsamt

Bürgerdialog Speichen und Strahlen

Wo soll Frankfurt künftig grüner werden? Wir laden Sie ein Ihre Ideen, Wünsche und Anregungen in unserem neuen Bürgerdialog einzubringen.

Goethe-Universität Frankfurt am Main © Goethe-Universität Frankfurt am Main

Studium

Frankfurt am Main ist ein attraktiver Studienort mit zahlreichen renommierten Hochschulen und einem breit gefächerten Studienangebot.

Frankfurt Marathon, am Start © Frankfurt Marathon

Sportevents

Hochkarätige Großveranstaltungen laden tausende Sportbegeisterte zum Mitmachen ein. Hobbysportler Seite an Seite mit Spitzensportlern. Für das Publikum: Spaß und Spannung an der Strecke.

Fassade Passivhaus © Passivhaus-Instituts (PHI), Darmstadt

Wohnen

Sie suchen eine Wohnung oder haben Fragen zum Thema Miete? Hier finden Sie Informationen und Adressen von Anlaufstellen.

Anzeigen