Logo FRANKFURT.de

Königsbach/ Luderbach

Lage

Die Quelle des Königsbaches (auch Luderbach genannt) liegt in der Nähe von Gut Neuhof in Dreieich auf einer Höhe von ca. 157 m ü NN. Er mündet in Höhe der Main-Neckar-Brücke in Niederrad in den Main (ca. 95 mü NN).

Charakter und Entwicklung

Der Königs-/ Luderbach ist ca. 14,2 km lang. Etwa 5,9 km des Bachs fließen innerhalb des Stadtgebietes von Frankfurt am Main. Seinen Lauf beginnt der Königs-/ Luderbach in Frankfurt im Bereich der Stadtgrenze zu Neu-Isenburg. Zuflüsse zum Bach stammen aus verschiedenen Überläufen der Teiche im Osten des Oberwaldes (z. B. Kesselbruchweiher, Scherbelinoweiher). Im Frankfurter Stadtwald durchfließt er dann den Jacobiweiher, der ursprünglich als Hochwasserrückhaltebecken erbaut wurde. Im weiteren Verlauf zeigt sich der Bach in einem naturnahen Zustand mit einer leicht geschlängelten Linienführung. Die Ufer werden gesäumt von alten Baumbeständen. Das Bachumfeld hat sich hier naturnah entwickelt und bietet günstige Lebensräume für Pflanzen und Tiere, insbesondere nachdem der Verbau des Baches im Bereich der Königswiese entfernt worden ist. Bei der Universitätsklinik mündet der Bachlauf in den Main.

Eine eindeutige Bezeichnung für den Bach gibt es bis heute noch nicht. Die häufigere Bezeichnung ist Königsbach. Dieser Name wurde erstmals 1128 urkundlich erwähnt. Deutungen gibt es jedoch hauptsächlich für den Namen Luderbach. Ob der Bach nach liederlichen Dirnen ("Luder") benannt worden sei, die hier bei Messen in einem Zeltlager untergebracht waren, ist umstritten. "Lutterbach", wie ihn die Frankfurter aussprechen, kommt von den Begriffen "lauter", "klar" und ist in Ortsnamen wie z. B. Lauterbach enthalten.

Erholung und Natur

Um den Bach herum bieten sich verschiedene Freizeitaktivitäten an. Waldlehrpfade laden zu einem Spatziergang ein, so der Schäfersteinpfad und der Naturpfad Weilruh. Am Kesselbruchweiher und am Försterwiesenweiher kann man die Vogelwelt beobachten. Auch der 6 ha große Jacobiweiher lädt ein zur Erholung. Eine weiter Freizeitattraktion in der näheren Umgebung ist das StadtWaldHaus (Telefon ++49 (69) 68 32 39). Das Angebot ist für Erwachsene und insbesondere für Kinder ausgelegt. So gibt es hier auch Außenanlagen mit Tiergehegen und einem Erlebnispfad.
Das Königsbrünnchen nördlich der Oberschweinstiege ist eine Quelle, die dem Königs-/ Luderbach zufließt. Das Quellwasser hat einen hohen Schwefelwasserstoffgehalt, was an dem schwachen Geruch nach "faulen Eiern" zu erkennen ist. Ein tolles Ausflugsziel für Kinder ist der Waldspielpark Louisa, in der Nähe des Bahnhofs Louisa gelegen. Der Königs-/ Luderbach und seine Ufer werden von Bachpaten gepflegt.