Logo FRANKFURT.de

Sausee (Säusee)

Lage

Am Kreuzungspunkt der Straßen Im Trieb, Am Riedgraben und Am Sausee

Charakter und Entwicklung

Der Sausee wurde im Volksmund auch "Säusee" genannt. Da er nur wenige Meter von Seckbach entfernt liegt, wurde er zu Urgroßvaters Zeiten der Lieblingsaufenthalt für die täglich ausgetriebenen Schweine von Seckbach. Der nur sehr flache See im einstigen Altarmbereich des Mains weist nicht immer eine Wasserfläche auf. Oft ist der "See" nur als Vernässungsstelle erkennbar. Bereits 1937 wurde die Wasserfläche als Naturdenkmal ausgewiesen.

Erholung und Natur

Das Minibiotop ist heute von ausgedehnten Freizeitgärten umgeben. Die Uferbereiche des Gewässers sind teilweise mit Bäumen und Strauchwerk bestockt.
Eine Bank lädt zur beschaulichen Rast ein.
Auf befestigten Fahrradwegen kann man den ehemaligen Altarmbereich des Mains zwischen Riedteich, Seckbacher Ried und dem Erlenbruch erkunden.

Zugang

Für die Öffentlichkeit frei zugänglich.

Anfahrt

  • Bus 44 und 939, Haltestelle "Gelastraße"
  • Parkmöglichkeiten in den umliegenden Straßen

Informationen zur örtlichen Zugänglichkeit

Behindertengeeigneter Parkplatz für Selbstfahrerinnen und Selbstfahrer.

Wege zum oder am Gewässer sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer nicht geeignet