Logo FRANKFURT.de

Schülerkonzerte der Stadt Frankfurt am Main

Logo der Schülerkonzerte der Stadt Frankfurt am Main © Stadt Frankfurt am Main<br />
Dieses Bild vergrößern.

Konzertpädagogisches Angebot mit dem Philharmonischen Orchester - Mitglieder des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters in einer Kooperation der Partner Dezernat für Integration und Bildung sowie Landesschulamt und Lehrkräfteakademie - Staatliches Schulamt für die Stadt Frankfurt unter der Schirmherrschaft von Bildungsdezernentin Sylvia Weber und der Projektleitung der Musikschule Frankfurt am Main e.V.

Bedeutung von Konzertpädagogik / Musikvermittlung

Die traditionsreiche Schülerkonzertreihe der Stadt Frankfurt verfolgt das Ziel, möglichst allen Kindern der Stadt beeindruckende Konzerterlebnisse mit Klassischer (Orchester-)Musik zu ermöglichen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Bildungsdiskussion und des vergleichsweise geringen Stellenwertes von Musikkultur in der
Gesellschaft scheint es geboten, gerade durch die mit Konzertpädagogik verbundenen Live-Erlebnisse im Konzert weiter und verstärkt in die gesellschaftliche Breite hinein zu wirken. Dabei ist die musikpädagogische Arbeit vor allem an den Grundschulen (und auch schon im Kindergarten) von großer Bedeutung. Biografisch frühe, positive Musikkulturkontakte – so wird heute immer deutlicher – bestimmen die späteren musikalischen Einstellungen der Schülerinnen und Schüler entscheidend mit und leisten so einen überaus wichtigen Beitrag zur musikalischen Bildung und zur Zukunft von Musikkultur.

Verknüpfung von Konzert und Musikunterricht

Das Musikvermittlungskonzept der Schülerkonzerte der Stadt Frankfurt am Main folgt im bewährten Kooperationsmodell zeitgemäßen pädagogischen Ansätzen und misst der Verbindung der Konzerte mit dem Musikunterricht eine große – und von den Lehrkräften vielfach bestätigte – Bedeutung bei. Deshalb sollten möglichst alle Lehrkräfte, die Kinder als junges Publikum ins Konzert bringen, an der Vorbereitungsveranstaltung zum jeweiligen Konzert teilnehmen.

Da ein großer Teil des Musikunterrichts in den Grundschulen fachfremd unterrichtet wird – das ist in Frankfurter kaum besser als anderswo –, gilt es, gerade diese Lehrkräfte engagiert zu unterstützen.

Durch die Konzertvorbereitung werden alle und gerade auch fachfremd in Musik unterrichtende Lehrkräfte in die Lage versetzt, sich mit der Konzertmusik bereits im Unterricht gezielt zu beschäftigen. Sie können mit den Kindern u. a. einige Musikaktionen einüben, die im Konzert wieder aufgegriffen werden und hier das gemeinschaftliche Erleben bereichern.

So sollen die Wirkungen des Konzerterlebnisses erhöht und vor allem auch Anreize zum eigenen Musizieren verstärkt werden.
Die Konzertvorbereitungsveranstaltungen sind i.d.R. vom hessischen Institut für Qualitätsentwicklung als Fortbildung akkreditiert.
Als konkrete Praxisunterstützung bei der Umsetzung der Unterrichtsvorschläge sind in begrenztem Zeitrahmen Besuche von Christoph Gotthardt als Fachberater Kultur im Musikunterricht möglich – insbesondere wenn ein Auftritt von Schülergruppen im Konzert in Erwägung gezogen wird.

Konzerte für Kindergärten

Das Projekt Sinfonik für Kindergärten ist mit zwei eigenen Konzerttagen als vorschulische Parallelveranstaltungen zu den Schülerkonzerten zu verstehen und wird von Anbeginn von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft ermöglicht und vom Hessischen Kultusministerium unterstützt. Sinfonik für Kindergärten ist als Projektangebot allen Kindergartenkindern in Frankfurt offen. Frühe musikalische Anregungen spielen im übergreifend gedachten Gesamtgefüge von Bildung und Erziehung mit Musik eine außerordentlich wichtige Rolle und wirken sich – vor dem Hintergrund des hessischen Bildungsplanes 0 bis 10 – natürlich positiv auf jede nachfolgende Arbeit in den Schulen oder anderswo aus.

Schulvernetzung / kollegiale Vernetzung / Fortbildungsentwicklung

In den vergangenen Jahren ist die Zahl von Schulen und Lehrkräften, die bei den Schülerkonzerten teilnehmen, angestiegen. Entsprechend entwickelt sich auch die kollegiale Vernetzung immer weiter. Diese ist wiederum Grundlage vermehrten kollegialen Austauschs und stärkt über die einzelne Schule hinweg die Identität der Lehrenden als Fachlehrer und als Pädagog*innen in der Region. In kollegialen Netzwerken steigt die Chance der Verbreitung von systemimmantenter Fachkompetenz und vor allem von wechselseitiger Anerkennung und Ermutigung.
Erfreulicherweise waren auch vermehrt Förderschulen im Publikum. Von der Initiative "together Frankfurt" wurde ein Konzert mit Publikumsschwerpunkt auf Schüler*innen mit Integrations- und Fluchthintergrund angeregt und unter der Überschrift "Orchester ohne Grenzen" so erfolgreich durchgeführt, dass über eine Weiterführung dieses Konzertformates nachgedacht wird.

Ansprechpartner
 
Link-IconChristoph Gotthardt
E-Mail:Link-Iconcgotthardt [At] gmx [Punkt] de
Projektleitung und Betriebsbüro (Kartenreservierung)
in der Musikschule Frankfurt
Link-IconFrau Gualtieri
Telefon:+49 (0)69 212 39855
E-Mail:Link-Iconschuelerkonzerte [At] musikschule-frankfurt [Punkt] de
Ansprechzeiten:Montag bis Freitag vormittags