Logo FRANKFURT.de

Städtepartnerschaften als Tor zur Welt

Ob innerhalb Europas, in Nah- oder Fernost oder jenseits des großen Teichs – mit 17 Partnerstädten auf vier Kontinenten verfügt Frankfurt über ausgezeichnete Kontakte in nahezu allen Teilen der Welt. Frankfurts ältestes Freundschaftsabkommen wurde am 8. Oktober 1960 mit Lyon geschlossen. Am Anfang stand der Wunsch nach dauerhafter Versöhnung, der die Kommunen nach dem zweiten Weltkrieg bewog, Begegnungen zwischen Menschen aus den ehemals verfeindeten Staaten beispielsweise zwischen den Jahrhunderte alten Konfliktparteien Deutschland und Frankreich zu organisieren. Nach und nach kamen Partner aus Europa und von anderen Kontinenten hinzu. Heute ist die Intensivierung des kulturellen, intellektuellen und wirtschaftlichen Austausches in den Vordergrund getreten. Persönliche Begegnungen – besonders zwischen jungen Menschen – über kulturelle Grenzen hinweg, stehen dabei bis heute im Mittelpunkt. Dies zeigt die hohe Zahl an Schul- und Vereinsaustauschen, die die Stadt Frankfurt Jahr für Jahr unterstützt. Daneben sind Kultur- und Erfahrungsaustausch sowie die Kooperation im Bereich der Wissenschaften wichtige Themen. Im Bereich der wirtschaftlichen Kooperation wirken Städtepartnerschaften bisweilen als Türöffner, fördern den Dialog und das gegenseitige Vertrauen.

Die Frankfurter Städtepartnerschaften sind gekennzeichnet durch Lebendigkeit und Authentizität. Mit regelmäßig organisierten hochwertigen kulturellen und wirtschaftlichen Austauschprogrammen, aber auch durch vielfältige persönliche Begegnungen lernen sich die Menschen in den befreundeten Städten kennen und inspirieren sich gegenseitig. Die hohe Zahl an Bürger-, Schüler- und Vereins-Austauschreisen, die von der Stadt Frankfurt am Main nicht nur ideell unterstützt werden, beweist, wie stark das Interesse an der Begegnung mit den Menschen aus Frankfurts Partnerstädten nach wie vor ist.


© Stadt Frankfurt am Main

Bürgerreisen in die Partnerstädte

Bürgerreisen in die Partnerstädte eröffnen Ihnen neue Horizonte und fördern die internationalen Begegnung.

© Europäische Union

Förderung des Austausches mit Partnerstädten

Jedes Jahr nehmen ca. 3.000 Personen aus Frankfurt und aus den Partnerstädten an Austauschprogrammen teil. Die meisten davon bei privat organisierten Begegnungen von Schulen, Vereinen und...

© Stadt Frankfurt am Main

Partnerstädte

Die Begegnungen über kulturelle Grenzen hinweg bieten oft neue Anregungen. Deswegen lohnt es sich, die Möglichkeiten für ein aktives Engagement in Frankfurts 17 Partnerstädten kennen zu...

©„Avrupali Eskişehirliler e.V.“

Städtefreundschaftsvereine

Städtefreundschaftsvereine unterstützen die Städtepartnerschaft und fördern den Dialog.

Nacht der Museen im Naturmuseum Senckenberg © Stadt Frankfurt am Main<br />

Vergünstigungen

Gäste aus den Partnerstädten haben hier freien Eintritt