Logo FRANKFURT.de

Leonhardskirche

Am Ende der Buchgasse fällt der Blick auf die alte Leonhardskirche mit ihren fünf Kirchenschiffen. Von ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten ist das „Salvatorchörlein“ die bemerkenswerteste.
Wenn wir aus der Kirchentür treten, wenden wir uns nach links in die Alte Mainzer Gasse; nach einigen Metern rechts ab in die Karmelitergasse.

  • spätromanische Basilika ab 1219 mit Zwillingstürmen über halbrunden Apsiden und reich dekorierten Nordportalen
  • überfangen von spätgotischer Hallenkirche ab ca. 1425
  • vermutlich nach Entwurf von M. Gerthener
  • mit Emporen, Polygonalchor und Außenschiffen
  • nach Nordosten Salvatorkapelle von H. Baltz um 1515
  • im Innern Reste vorwiegend spätgotischer Ausstattung

Baujahr

ab 1219, ab 1425, um 1515

Architekt

M. Gerthener; H. Baltz

Adresse

Sankt Leonhardskirche
Am Leonhardstor 25
60311 Frankfurt am Main

Anfahrtsbeschreibung
U4/U5, Linien 11/12 Römer

vorherige Station 14 nächste