Logo FRANKFURT.de

Entfernung von Aufklebern

"Feger Flotte" weitet Einsatzgebiet aus

Das Projekt "Feger Flotte" haben wir bereits im Juni 2002 vorgestellt. Seither arbeiten in diesem Arbeitsprojekt des Café Fix regelmäßig 12 bis 16 Leute aus der Drogenszene daran, das Bahnhofsviertel sauberer zu machen (siehe auch neben stehenden Link). Da die Erfahrungen hiermit durchweg positiv waren, bot es sich an, den Wirkungskreis des Teams auszuweiten.

Unerwarteter Geldsegen
Zum Glück für das Projekt befand der 'Verband Kommunale Abfallwirtschaft und Stadtreinigung' die Öffentlichkeitsarbeit von Stabsstelle Sauberes Frankfurt und FES für so gut, dass diese im Rahmen eines Creativ-Preises mit dem zweiten Platz und 1.500 Euro Preisgeld bedacht wurde. Geld, das die "Feger Flotte" gut gebrauchen konnte.

So entstand schließlich die Idee, die erfahrenen Projektmitglieder für die Entfernung von Aufklebern einzusetzen. Insbesondere in der Innenstadt gibt es kaum einen Laternenmast oder Straßenschild, das nicht damit "verziert" ist (war!).

Gesagt - getan: Die Werkstatt Frankfurt e. V. stattete die "Feger" mit dem notwendigen Know-How und Material aus, und schon konnte es los gehen.

Sichtbarer Erfolg
Das Ergebnis der Arbeiten konnte sich bereits nach den ersten Stunden sehen lassen: Die Laternenmasten in Teilen des Bahnhofsviertels, aber auch in der Innenstadt - z. B. am Roßmarkt - glänzen wieder wie neu!

Die Leistungen des Arbeitsteams sind so überzeugend, dass sich bereits erste Sponsoren gefunden haben, die eine Ausweitung der Reinigungsarbeiten ermöglichen wollen.

Sofern auch Sie an einem Sponsoring interessiert sind, können Sie sich gerne mit uns, oder dem Trägerverein des Café Fix, dem Verein für Arbeits- und Erziehungshilfe e. V., in Verbindung setzen. In diesem Zusammenhang darf natürlich nicht unerwähnt bleiben, dass das Café Fix mit diesem Projekt ehemaligen Drogenabhängigen einen Weg zurück in ein geregeltes Arbeitsleben eröffnet - die Verbesserung des Stadtbildes ist insofern nur ein Nebenprodukt.