Logo FRANKFURT.de

Schulwettbewerb 'Saubere Stadt - Schmutzige Stadt'

Kreativ-Wettbewerb für Frankfurter Schulen

Sauberkeit ist vermutlich an allen Schulen ein Thema: Zigarettenkippen, Verpackungsreste auf dem Schulgelände, verdreckte Grünanlagen in der Nachbarschaft sowie Anwohner, die sich über verschmutzte Schulwege beschweren. Ermahnungen oder gar Strafen helfen hier in der Regel, wenn überhaupt, nur kurzfristig.

Wir haben daher, in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Bildung, Umwelt und Frauen und dem Stadtschulamt für das Schuljahr 2002/2003 einen Kreativ-Wettbewerb zum Thema „Saubere Stadt – Schmutzige Stadt“ ausgeschrieben.

Ziel war es, bei den Schülern eine intensive Auseinandersetzung mit der geschilderten Problematik anzuregen und ihnen die Möglichkeit zu geben, selbst kreative Lösungsansätze zu entwickeln.

Teilgenommen haben acht Schulen - von der Grund- bis zur Berufsschule - mit den unterschiedlichsten Projekten, die am 15. Mai 2003 alle im Rahmen eines Aktionstages auf dem Römerberg vorgestellt wurden. Die Jury, angeführt von Frau Stadträtin Ebeling, hatte es mehr als schwer, zu entscheiden, wer welchen Preis erhalten sollte.

Der Sonderpreis von 1.000 Euro, gestiftet von der Fa. Wisag, ging schließlich an die Fürstenbergerschule, die mit 105 Schülerinnen und Schülern ihr Lied "Probier´s mal mit etwas Sauberkeit" vorführte.