Logo FRANKFURT.de

Wespenspinne (Zebraspinne)

Argiope bruennichi

Wie erkenne ich die Wespenspinne?
Ganz charakteristisch ist, wie der Name schon sagt, der gelbe, schwarzgestreifte Hinterleib, der an eine Wespe erinnert. Die Weibchen der Wespenspinne erreichen eine Körpergröße von 1,5 cm. Die Männchen werden dagegen nur 0,5 cm lang.

Woher stammt sie?
Die Wespenspinne kommt aus Südeuropa. Sie wanderte etwa 1940 in Mitteleuropa ein und ist nun in ganz Deutschland südlich der Elbe heimisch.

Wo ist sie in Frankfurt zu finden?
Diese Spinnenart liebt warme Gegenden mit geringem Pflanzenbewuchs. Sie ist daher häufig auf Schuttplätzen und kargen Brachflächen zu finden.

Was ist wissenswert über diesen Neubürger?
Tödliche Paarung
Nach der Paarung wird das Männchen vom Weibchen eingesponnen und verspeist. Dieses Verhalten ist auch von der Schwarzen Witwe bekannt.

Zickzacknetz
Von der Mitte des Netzes verläuft nach oben und unten ein zickzackartiges Gespinst. Über den Zweck ist sich die Wissenschaft noch nicht sicher, aber sie vermutet, dass die Spinne es durch schnelle Bewegungen in Schwingungen versetzt und mit dem entstehenden Streifenmuster ihre Feinde irritiert.