Logo FRANKFURT.de

Mandarinenten

Aix galericulata

Wie erkenne ich die Mandarinenten?
Die Erpel sind auffallend bunt gefärbt. Besonders auffällig ist die orange Farbe der Federn an Wange und Hals. Auch die orangen Rückenfedern, die wie ein Segel abstehen, sind charakteristisch für die Männchen dieser Art. Die Weibchen sind eher unscheinbar in grau-braun gekleidet. Die Mandarinenten werden circa 45 Zentimeter groß.

Woher stammen sie?
Die Mandarinenten stammen ursprünglich aus Ostasien, wo sie zu den Zugvögeln zählen. Doch dort gehen ihre Bestände immer mehr zurück, so dass man ihnen hier die Möglichkeit zur weiteren Ausbreitung geben möchte.

Wo sind die Mandarinenten in Frankfurt am Main zu finden?
Zu finden sind diese Enten an langsam fließenden Gewässern, Teichen und Weihern, wie dem Jakobiweiher im Stadtwald. Sie bleiben auch im Winter hier und ziehen nicht nach Süden.


Was ist wissenswert über diesen Neubürger?
Mandarinenten sind im Gegensatz zu unseren heimischen Enten Höhlenbrüter und besetzen so eine freie ökologische Nische ohne mit anderen Arten in Konkurrenz zu treten.