Logo FRANKFURT.de

Großes Zweiblatt

Listera ovata

SCHUTZ UND GEFÄHRDUNG

  • Anhang B der EG-VO 338/97.
  • Besonders geschützt nach Bundesnaturschutzgesetz


LEBENSRAUM
Frische bis wechselfeuchte, nährstoff- und basenreiche, meist tiefgründige Lehm- und Tonböden. Vor allem im Alno-Ulmion sowie in feuchten Carpinion- und Fagion-Wäldern, ferner in Arrhenatheretalia-, Molinion-Molinion- sowie wechselfrischen Mesobromion-Gesellschaften.

GEFÄHRDUNGSFAKTOREN
Zerstörung von Ökotonen und kleinräumigen Sonderstandorten, Tritt und sonstige mechanische Zerstörung der Bodenoberfläche, intensive Beweidung, Verbrachung und Verbuschung, Aufforstung, Eutrophierung des Bodens.

VORKOMMEN IN FRANKFURT AM MAIN
Einzelnachweise im Bereich des Berger Nordhanges (ehemaliges Hofgut Wilhelmstal, "Am Hemmerich", "Schalksborn"), am Lohrberg, am Heiligenstock, bei Nieder-Erlenbach sowie im Riederwald.