Logo FRANKFURT.de

Senckenberg Naturmuseum

Attraktiver denn je präsentiert sich das Senckenberg Naturmuseum. Denn im Jahr 2003 wurde der altehrwürdige Bau von 1907 mit seiner umfangreichen Ausstellung über die Erdgeschichte und die Evolution aufwändig modernisiert. Das Museum hat eine der wichtigsten naturkundlichen Sammlungen Europas zu bieten. Nicht wenige der Tausende von Exponaten sind weltweit einzigartig oder äußerst selten. Nahezu 400.000 Besucher kommen jährlich und folgen den Spuren von Pflanzen, Tieren und des Menschen. Sie verweilen schaudernd vor der Anakonda, die ein Wasserschwein verschlingt, oder andächtig vor dem Skelettabguss von „Lucy“, die vor über drei Millionen Jahren im heutigen Äthiopien lebte. Zu den größten Attraktionen zählen die „Dinos“. Ehrfürchtig bewundern Große wie Kleine die Skelette von Tyrannosaurus Rex, Schnabeldrache, Flugsaurier und Co..

Ein großer Bereich zeigt das Weltall vom Urknall bis zur Entstehung unseres Planeten. Ausgestellt sind auch Fossilienfunde aus der Grube Messel, dem ersten UNESCO Weltnaturerbe in Deutschland, das wissenschaftlich federführend durch das Forschungsinstitut Senckenberg betreut wird. Sonderausstellungen vermitteln Themen aus Natur und Umwelt. Führungen und Vorträge stellen Forschungsergebnisse aus Biologie, Paläontologie und Geologie im Umfeld der jeweiligen Lebensräume vor.

Die Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft ist Trägerin des Museums und des Forschungsinstituts Senckenberg für mariner und terrestrischer Zoologie, Botanik, Geologie, Paläontologie und Paläoanthropologie. Ihre zentrale Aufgabe lautet: "Die Vielfalt des Lebens beschreiben, verstehen und bewahren". Im Naturmuseum Senckenberg ist es auf eindrucksvolle Weise gelungen, die Faszination unserer Erdgeschichte jung und alt anschaulich zu vermitteln.

Adresse

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum
Senckenberganlage 25
60325 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 75420
Telefax: +49 (0)69 746238
E-Mail: Link-Iconinfo [At] senckenberg [Punkt] de
Internet: Link-Iconhttp://www.senckenberg.de