Logo FRANKFURT.de

Den Handwerkern zugeschaut

Aus Originalsandstein wurden Zierteile neu angefertigt und Sandsteinoberflächen bearbeitet. Die hohe Qualität der Detailausbildungen und die größtenteils noch vorhandenen Originaloberflächen des Mittelalters und des 19. Jahrhunderts dienten den Steinmetzen als Vorbild. Nahezu rund ums Jahr wurden die Arbeiten im Domturm hinter der Einrüstung ausgeführt, nur in den kalten Winterwochen fanden die Arbeiten in den Werkstätten statt.

Faszinierend auch die Steinmetzzeichen:
Im Mittelalter schlugen die Steinmetze ihre Zeichen direkt nach Fertigstellung der Werksteine in die Steinoberfläche. Sie dienten der Lohnabrechnung nach Stückzahl. Aber auch in der Neuzeit haben sich Steinmetze verewigt.

Sorgfältiges Einpassen einer Steinergänzung mit dem Flaschenzug, © Hochbauamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Einpassen einer Steinergänzung

Einpassen der Steinergänzung mit dem Flaschenzug, © Hochbauamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

...mit dem Flaschenzug

Ausarbeitung des Blattwerks, blitzgeschädigte oberste Kreuzblume, © Hochbauamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

...Bei der Bearbeitung

Ausarbeiten des filigranen Blattwerks, © Hochbauamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

...entsteht filigranes Blattwerk

Ausarbeitung einer Schadensstelle, © Hochbauamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Ausarbeiten einer Schadensstelle

Ausräumen schadhaften Fugenmörtels, © Hochbauamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Alter Fugenmörtel wird entfernt

Steinmetz am Arbeitsplatz vor dem Dom,© Uwe Dettmar
Dieses Bild vergrößern.

Steinmetz am Arbeitstisch

Steinmetz am gotischen Südportal 2, © Uwe Dettmar
Dieses Bild vergrößern.

Ausarbeitung von Details

Einbau neuen Maßwerks unter Strebebogen, © Hochbauamt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Neues Maßwerk wird eingebaut

Steinmetzarbeiten  am gotischen Südportal,© Uwe Dettmar
Dieses Bild vergrößern.

Arbeitsplatz am gotischen Südportal

Besonders häufig vorkommendes Steinmetzzeichen aus der Zeit 1492-1500, © Uwe Dettmar
Dieses Bild vergrößern.

Steinmetze ritzten ihre Zeichen

Steinmetzzeichen, © Uwe Dettmar
Dieses Bild vergrößern.

...für die Lohnabrechnung