Logo FRANKFURT.de

28.11.2019

Einladung zur Soiree "Gesundheit selbstbestimmt?! Körper und Seele in kreativen Prozessen"

im Rahmen der Kunst-, Schreib- und Theaterwerkstatt

Es gibt mehr Worte für das Beschreiben von Krankheit als für das Beschreiben von Gesundheit, haben die Teilnehmerinnen der Theater-, der Kunst- und der Schreibwerkstatt in dieser Themenrunde "Gesundheit selbstbestimmt?!" festgestellt. Ob ein Arztbesuch ein gutes oder ein schlechtes Gefühl hinterlässt, hat für sie im Wesentlichen damit zu tun, ob die Ärzt*in Mitgefühl, Verständnis und Wertschätzung zeigen konnte oder nicht.
Die 21 Frauen mit und ohne Fluchterfahrung und Migrationsgeschichte aus 15 Nationen haben sich künstlerisch, darstellerisch und schreibend mit dem Thema auseinandergesetzt. Sie resümieren, dass Räume, in denen sie sich ungezwungen auch über schlechte Erfahrungen, Diskriminierungen und Situationen der Ohnmacht austauschen können, einen wichtigen Ausgleich schaffen und in ihrer Wirkung unterschätzt werden. Am Ende zählt die Gesundheit der Seele!

Nun laden die Künstlerinnen, Darstellerinnen und Autorinnen zur blitzlichtartigen Präsentation ihrer kreativen Arbeit ein:

am 12.12.2019, 17.30 Uhr
in den Räumen von infrau e.V. im 5. Stock, Höhenstraße 44, 60385 Frankfurt


Fachlich begleitet und inspiriert wurde die Themenrunde von der Medizinanthropologin Janina Krause.

Die Angebote werden vom Frauenreferat der Stadt Frankfurt gefördert und im Rahmen des Landesprogramms "WIR" vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration unterstützt. Sie finden in Kooperation mit dem Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt sowie dem Verein theaterperipherie statt.

Der Eintritt ist frei.

Mehr Infos: Marlene König, Tel. 069 451155, mk@infrau.de