Logo FRANKFURT.de

06.09.2019

Rückblick: 13. Frankfurter Ehrenamtsmesse war ein voller Erfolg!

Herr Oberbürgermeister bei seinem Rundgang durch die Römerhallen, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Salome Rössler
Dieses Bild vergrößern.

Unter dem Motto „Wir für unseren Stadtteil“ eröffnete Oberbürgermeister Peter Feldmann am Samstag, 31. August, in den Römerhallen und im Ratskeller die 13. Frankfurter Ehrenamtsmesse. In diesem Jahr stellten sich mehr als 50 gemeinnützige Projekte an 40 Ständen vor und informierten über ihre Arbeit und den ehrenamtlichen Unterstützungsbedarf. Schwerpunktthema war in diesem Jahr das Engagement im Stadtteil.

„Die zahlreichen ehrenamtlich tätigen Menschen bei der heutigen Messe machen deutlich, wie viele Frauen und Männer in unserer Stadt bereit sind, sich zu engagieren. Und wer sich engagiert, bekommt immer etwas zurück, gestaltet unsere Gesellschaft und hinterlässt bleibende Spuren“, würdigte der Oberbürgermeister das Engagement der Anwesenden.

Bei seinem Rundgang durch die Messe kam Feldmann nach der Eröffnung mit einigen Ansprechpartnern der Projekte ins Gespräch. Neben großen ehrenamtlich tätigen Frankfurter Organisationen wie dem Frankfurter Verband, der Arbeiterwohlfahrt, den Maltesern, der Caritas und dem Diakonischen Werk, stellten sich auch zahlreiche kleinere Stadtteilprojekte und Nachbarschaftsinitiativen vor. Oberbürgermeister Feldmann lobte deren Einsatz besonders. „Frankfurt lebt von seinen Stadtteilen. Dort sind Frankfurterinnen und Frankfurter zu Hause. Lebendige Stadtteile machen unsere Stadt aus“, hob Feldmann hervor.

Zu den Projekten und Organisationen gehörten unter anderem „Mühlberg Aktiv - Nachbarn sind wir ALLE“, ein Quartiersprojekt in Sachsenhausen, dessen Träger die AGAPLESION Markus Diakonie gGmbH ist. Ebenfalls vertreten war das Billabong Familienzentrum Riedberg, ein Begegnungsort und Mehrgenerationenhaus. Der Verein „Über den Tellerrand“ stellte seinen interkulturellen Begegnungsort in Bockenheim vor und der Haus- und Hofflohmarkt "Zwischen den Brücken" informierte über Nachbarschaftsinitiativen in den Stadtteilen Hausen und Praunheim.

Zusätzlich gab es viele Patenschafts- und Mentorenprojekte, die sich über das gesamte Stadtgebiet erstrecken. Unter anderem stellte sich das Frankfurter Netzwerk Mentoring an einem Stand vor und informierte über 14 derartiger Projekte. Im Ratskeller des Römers sorgte das „Restaurant im Viertel“ des Frankfurter Verbands für Speis und Trank und informierte gleichzeitig über deren Arbeit. Außerdem klärte das Trägernetzwerk Frankfurt im Ratskeller zu Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten für Ehrenamtliche auf. Das Programm wurde abgerundet durch zwei Informationsveranstaltungen des Vereins Freizeit-Helden. In den sog. Helden-Runden konnte man die vielfältigen Engagement-Möglichkeiten und Voraussetzungen für die Helden-Taten bei Freizeit-Helden e.V. kennenlernen und sich direkt für die Helden-Plattform freischalten lassen.

Ein Blick in die Informationsbroschüre, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Salmone Rössler
Dieses Bild vergrößern.

Broschüre zur Ehrenamtsmesse informiert auch nach der Messe über Engagementmöglichkeiten

Die Informationsbroschüre steht Ihnen zum Download in der rechten Spalte zur Verfügung. In der Broschüre wird jedes Projektes kurz vorgestellt und erläutert, für welche Tätigkeiten aktuell ehrenamtliche Unterstützung gesucht wird. Neu in diesem Jahr ist die Frankfurter Stadtteilkarte, passend zu unserem Schwerpunktthema „Engagement im Stadtteil“. Auf der Karte erhält man einen Überblick zu Projekten und Einsatzmöglichkeiten nach Stadtteilen gegliedert. So können Sie das passende Ehrenamt direkt um die Ecke finden.

Unser Dank gilt den Ausstellern, welche die Ehrenamtsmesse vielfältig und interessant gemacht haben, sowie den zahlreichen Besuchern, durch die unsere Messe so lebendig war. Außerdem danken wir unserem diesjährigen Sponsor, der Messe Frankfurt GmbH.

Wir freuen uns auf die nächste Frankfurter Ehrenamtsmesse, zu welcher wir Sie herzlich am 10.10.2020 in die Römerhallen einladen!

Reges Treiben in den Römerhallen, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Salmone Rössler
Dieses Bild vergrößern.

Reges Treiben in den Römerhallen

Blick in den Ratskeller und auf den Infostand des Trägernetzwerks Frankfurt, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Salmone Rössler
Dieses Bild vergrößern.

Blick in den Ratskeller