Logo FRANKFURT.de

Ausgezeichneter innovativer Wanderweg

Zum zweiten Mal erhielt der GrünGürtel-Rundwanderweg einen Preis

Treffender kann man den Frankfurter GrünGürtel-Rundwanderweg nicht charakterisieren: Er ist "als eine beeindruckende Innovation mit Vorbildcharakter beim Thema des stadtnahen Wanderns und der Inszenierung von Bewegungsräumen in unmittelbarer Metropolnähe zu werten."
So steht es in der Begründung der Jury für die Verleihung des diesjährigen McTrek-Innovationspreises.

In der Begründung des McTrek-Innovationspreises 2019 heißt es weiter: "Die Jury würde sich wünschen, dass andere deutsche Metropolen sich dem Spirit des Frankfurter GrünGürtel-Rundwanderweges anschließen würden."

Der Preis ist mit 2000 Euro und einem Medienpaket in Höhe von 20.000 Euro dotiert. Bereits 2014 wurde der GrünGürtel-Rundwanderweg vom Wandermagazin als Deutschlands schönster Rundwanderweg in Metropolregionen ausgezeichnet.

Auf 65 Kilometern geht der 2003 gestaltete Rundwanderweg im Grünen einmal um den Kern Frankfurts herum. Über weite Strecken verläuft er über naturnahe Wege, nur ein Drittel ist asphaltiert. Die Route führt durch den Stadtwald im Süden, die Mainauen und über die Höhen des Berger Rückens im Nordosten. Der Weg verbindet Streuobstwiesen, Weinberge, Wiesen, Felder, Auen, Sanddünen, Parks und Wälder mit Kunstobjekten und Ausflugszielen.

Mit dem öffentlichen Nahverkehr ist der Wanderweg gut zu erreichen. Die einzelnen Wanderetappen können individuell gestaltet werden, ein Wanderpass stellt die wesentliche Route mit den Attraktionen vor. Dazu gehören auch die neun Stempelstelen, an denen man die gelaufenen Etappen im Wanderpass prägen kann.
Ein besonderes Highlight der Route sind die 13 Werke der Komischen Kunst von Künstlern der Neuen Frankfurter Schule, u. a. Robert Gernhardt, Hans Traxler und F. K. Waechter.