Logo FRANKFURT.de

Radeln fürs Klima!

STADTRADELN

Die Stadt Frankfurt am Main beteiligt sich an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis.

Der Aktionszeitraum für Frankfurt ist vom 3. bis 23. Juni 2019. Mitmachen können alle, die in Frankfurt leben, arbeiten, einem Verein angehören oder zur (Hoch)Schule gehen.

Da Klimaschutz Teamwork erfordert, sollen sich Radelnde in Teams zusammenschließen und sich auf www.stadtradeln.de anmelden.

Einzelradler können sich einem bestehenden Team, zum Beispiel einem Stadtteil anschließen oder werden dem "Offenen Team" zugeordnet. Wer ein Team anmeldet, ist automatisch Teamkapitän. Diese sorgt für gute Stimmung und Kampfgeist in seiner Gruppe. Für dieses Engagement werden die Kapitäne von der Stadt besonders gewürdigt.
Zu gewinnen gibt es für die aktivsten Radlerinnen und Radlern natürlich auch etwas.

Logo Stadtradeln, © Klima-Bündnis
Dieses Bild vergrößern.

Im letzten Jahr haben in Frankfurt 97 Teams mitgemacht und dabei 355.805 Kilometer gesammelt, was 51 Tonnen CO₂-Vermeidung entspricht, im Vergleich zum Autofahren. Der Verkehr verursacht etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland. Mehrere Millionen Tonnen CO2 ließen sich pro Jahr vermeiden, wenn ein Teil der Kurzstrecken in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würde.

Allerdings liegen für den Radverkehr kaum räumliche Verkehrsdaten vor. Das Forschungsprojekt MOVEBIS sammelt im Rahmen der Kampagne STADTRADELN Daten zum Radverkehr und stellt diese für alle hessischen teilnehmenden Kommunen zur Verfügung. Diese Informationen können die Planung und den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur vor Ort unterstützen. Über die STADTRADELN-App werden die Daten während des Aktionszeitraums erhoben.

Weitere Informationen zur Kampagne und gute Gründe zum Mitmachen finden Sie unter dem Punkt 'FGC Stadtradeln' in der rechten Navigation.