Logo FRANKFURT.de

Öko-Strom-Tankstelle im Umweltamt

©Stadt Frankfurt am Main<br />
Frankfurter Öko-Stromtankstelle im Umweltamt
Dieses Bild vergrößern.

Umweltamt erweitert "Frankfurter Strom-Tankstellen Netz" im Westen der Stadt

Das Frankfurter Umweltamt beteiligt sich am Projekt "Frankfurter Strom-Tankstellen" des Umweltforums Rhein-Main e.V. und bietet an seinem Standort in der Galvanistraße 28, in Frankfurt Bockenheim, einen Lade-Standort an.

Die Zapfsäule im Hof des Amtes ist für BesucherInnen eine kostenlose Lademöglichkeit, die ausschließlich mit Ökostrom gespeist wird.

Technische Angaben

Ladung mittels eines dreipoligen Ladesteckers der Marke Mennekes (230 V / 4,6 kW / 20 A FI-Absicherung).

Geöffnet
08:30 Uhr – 15:00 Uhr
Einen Schlüssel zum Betrieb der Anlage erhält man auf Anfrage in der Verwaltung des Umweltamtes. Ansprechpartnerin ist Heike Reitz, Telefon 069 212 39088, Zimmer 11 im Erdgeschoss.

Allgemeine Projektinformationen

Das "Frankfurter Strom-Tankstellen"-Netz ist ein kostenloses Angebot des Umweltforum Rhein-Main e.V. und seiner Mitgliedsunternehmen zur Förderung der Elektromobilität.

Es bietet Solar-Tankstellen (Gelbe ST-Sonnen) und Öko-Stromtankstellen (Blaue ST-Sonnen).

Das Zapfstellennetz wird kontinuierlich erweitert und die einzelnen Standorte (inkl. Infos zu Öffnungszeiten, Technik, usw.) finden Sie auch im Internet des Umweltforums Rhein-Main e.V. sowie unter LEMnet.

Filialen

  • traffiQ-Verkehrsinsel, Frankfurt, Hauptwache / Zeil 129
  • Frankfurter Sparkasse, Frankfurt, Neue Mainzer Straße 47–53
  • FES GmbH, Frankfurt, Weidenbornstraße 40
  • IGBau, Frankfurt, Olof-Palme-Straße 19
  • Umweltamt, Frankfurt, Galvanistraße 28
  • GIZ, Eschborn, Dag-Hammarskjöld-Weg 1-5
  • Krebsmühle, Oberursel, Krebsmühle 1