Logo FRANKFURT.de

15.08.2019

Außengastronomie: Online-Antrag nutzen

Das Amt für Straßenbau und Erschließung erweitert sein Online-Angebot

Die Sonne lockt die Frankfurterinnen und Frankfurter alljährlich wieder ins Freie. Besonders beliebt ist hierbei der Besuch in einer Außengastronomie.
Dann eilt es auch den Gewerbetreibenden. Sie wollen schnellstmöglich die Sommergarten-Genehmigung verlängern und manch einer möchte auch zum ersten Mal einen Sommergarten errichten.
Diese Genehmigung, zum Aufstellen von Tischen und Stühlen vor der Gastronomie im öffentlichen Raum, ist beim Amt für Straßenbau und Erschließung, Sachgebiet Sondernutzung, zu beantragen.

Jährlich werden circa 1600 Anträge auf Genehmigung einer Außengastronomie gestellt. Für die Prüfung und Entscheidung sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes Sondernutzung von Straßenraum zuständig.
Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Touristen unserer Stadt schnellstmöglich den Besuch einer Außengastronomie zu ermöglichen.
Der Antrag auf Sondernutzung für eine Außengastronomie bedarf der Schriftform. Sie können ihn persönlich, per Post, Fax oder per E-Mail beim Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) einreichen.

Der schnellste und bequemste Weg für Sie als Gewerbetreibender ist jedoch, Ihren Antrag über unser Online-Portal, direkt von unterwegs oder zu Hause, einzureichen: http://www.frankfurt.de/sommergaerten.
Ebenfalls ganz bequem können Sie hierüber auch die sogenannte „Warenauslage“ beantragen.
Das Programm ist intuitiv und übersichtlich gestaltet. Die Daten werden direkt erfasst, die notwendigen Dokumente können unmittelbar hochgeladen werden. Das spart Zeit.
So vermeiden Sie die Vorsprache und gegebenenfalls lange Wartezeiten während der Servicezeiten.

Freuen wir uns gemeinsam auf einen langen Sommer mit einer vielfältigen Außengastronomie.