Logo FRANKFURT.de

Gesundheitsrisiken bei Hitze wirksam begegnen

Sonne über Frankfurt, © Gesundheitsamt Frankfurt am Main
 

Das Gesundheitsamt rät, an heißen Tagen durch rechtzeitiges Vorbeugen und richtiges Verhalten gesundheitliche Schäden zu vermeiden. Selbst gesunde Erwachsene sollten bei extremer Hitze oder längeren Hitzeperioden angemessene Vorsorgemaßnahmen ergreifen.

Damit man das schöne Wetter ungetrübt genießen kann, ist es wichtig, ausreichend zu trinken und dabei auch auf eine ausreichende Mineralienzufuhr zu achten. Statt natriumarmer Wässer sollte auf mineralreiche Wässer umgestellt werden. Auch durch salziges Knabbergebäck kann der durch Schwitzen erhöhte Kochsalzbedarf sichergestellt werden. Und der Sonnenschutz sollte nicht vergessen werden.

Außerdem gilt es, körperliche Anstrengung während extremer Hitze und Aufenthalte in der Sonne möglichst zu vermeiden. Wohnungen sollten durch Abdunklung der Fenster möglichst kühl gehalten werden und insbesondere in den frühen Morgenstunden und in den Abendstunden gelüftet werden.

Weitere Informationen – auch für besonders von starker Hitze gefährdete alte und kranke Menschen sowie für Ärzte und Mitarbeiter in Altenpflegeheimen gibt es unter "weitere Infos" und "Download" auf der rechten Seite.