Logo FRANKFURT.de

Lesungen, Vorträge, Musik, Ausstellungen ...

STREIFLICHTER
>> 13.11. Neue Kinder- und Jugendbücher
>> 14.11. Winzerrasche
>> 14.11. Ute Daniel: Fake News
>> 15.11. Eine Mango für Mao
>> 16.11. Kein dritter Mann. Musikszene Frankfurt
>> 20.11. Science Slam
>> 21.11. Kein Geld macht auch nicht glücklich
>> 21.11. Endspiel
>> 22.11. 1968 und die Folgen
>> 22.11. Sami und die liebe Heimat
>> 23.11. Kabarett(isten) im KZ
>> 26.11. Einfach stricken
>> 27.11. Tillie Walden
>> u. v. m.


XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Dienstag, 13.11.2018, 16.30 Uhr
LeseFreuden um halb5 – Unser Frankfurt
Kennen Sie Frankfurt?
Eine Zeitreise in Bildern: Wir zeigen, wie aus der kleinen Ansiedlung auf dem Domhügel eine bedeutende Stadt wurde. Mit Gabriele und Manfred Steiner.
> Stadtteilbibliothek Nieder-Eschbach, Eintritt frei

Dienstag, 13.11.2018, 17 Uhr
Literaturgespräch
Heinrich von Kleist und Robert Musil
Zwei, zwischen denen sich ein Jahrhundert spannt und die doch erstaunliche Gemeinsamkeiten aufweisen. Wir werden mit Kleists "Verlobung in St. Domingo" beginnen und mit Musils Erzählungen "Drei Frauen" enden. Mit Andrea Hensgen.
Anmeldung: Evangelischer Regionalverband, Barbara Hedtmann, Tel. (069) 92105-6678, E-Mail: barbara.hedtmann@frankfurt-evangelisch.de
> Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: Evangelischer Regionalverband), Eintritt frei, um einen freiwilligen Beitrag wird gebeten

Dienstag, 13.11.2018, 19.30 Uhr
Frankfurter LeseEule
Ute Hentschel: Neue Kinder- und Jugendbücher
Empfehlenswerte und außergewöhnliche Bücher für alle Altersklassen, preisgekrönte Werke und echte Geheimtipps.
> Zentralbibliothek (mit: Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland), Eintritt frei

Mittwoch, 14.11.2018, 17.30 Uhr
LeseFreuden um halb6
Jean-Paul Didierlaurent – Die Sehnsucht des Vorlesers
Guylain liebt Bücher. Fatalerweise arbeitet er in einer Papierverwertungsfabrik. Heimlich stiehlt er Buchseiten und liest sie laut im Zug vor. Mit Sibylle Kempf und Otto Gengnagel.
> Stadtteilbibliothek Bornheim (und: Bürgerinstitut), Eintritt frei

Mittwoch, 14.11.2018, 18.30 Uhr
Spieleabend

Klassiker und neue Gesellschaftsspiele stehen bereit und können auch gerne mitgebracht werden.
> Stadtteilbibliothek Dornbusch, Eintritt frei

Mittwoch, 14.11.2018, 18 Uhr
LESBAR. Lesen und lesen lassen
REICH & SCHÖN
Bringen Sie Literatur mit, die zum Thema des Abends passt. Sie können vorlesen oder vorlesen lassen (max. 10 Minuten). Auch wir stellen Texte und die dazu passenden Weine vor.
> Bibliothekszentrum Nordweststadt (und: Sozialwerk Main Taunus, Maison Lanz Weinhandel), Eintritt frei

Mittwoch, 14.11.2018, 19.30 Uhr
Andreas Wagner: Winzerrache (Emons Verlag)

Ein humorvoller Krimi über das dunkelste Kapitel rheinhessischer Winzergeschichte: Der Glykol-Skandal 1985. Tausende Liter Wein laufen in die Kanalisation, die ältesten Reben im Dorf werden zerstört und eine kopflose Leiche taucht auf.
> Stadtteilbibliothek Niederrad (und: CoLibris, Buchhandlung Erhardt & Kotitschke),
Eintritt: 10 €, inklusive Weinprobe (Vvk: Stadtteilbibliothek, Buchhandlung Erhardt & Kotitschke)

Mittwoch, 14.11.2018, 19.30 Uhr
Frankfurter Positionen 2019. Demokratie und Wahrheit
Ute Daniel: Die Wahrheit der „Fake News“
Was macht den Begriff »Fake News« derzeit so prominent? Bezeichnet er eine bedrohliche Entwicklung oder ist er lediglich ein Fahnenwort, das Aufmerksamkeit erregt und Ängste verstärkt? Ute Daniel lehrt Neuere Geschichte an der Universität Braunschweig.
> Zentralbibliothek (und: Institut für Sozialforschung, BHF-BANK-Stiftung), Eintritt frei

Donnerstag, 15.11.2018, 11.30 – 17 Uhr
Europäische Woche der Abfallvermeidung
Lebensmittelverpackungen und Küchengeschirr – Alles unbedenklich?
Druckfarben, Weichmacher, Aluminium: Immer wieder gibt es Schlagzeilen über kritische Stoffe in Lebensmitteln, die aus Verpackungen stammen. Die Verbraucherzentrale informiert und gibt Tipps.
> Zentralbibliothek (und: Verbraucherzentrale Hessen), Eintritt frei

Donnerstag, 15.11.2018, 17 Uhr
Ausstellung. Die Kulturgeschichte des chinesischen Buches
Wei Zhang: Eine Mango für Mao (Salis Verlag)
China 1968. Kulturrevolution. Das Leben ist geprägt von materiellem Mangel und extremer Politisierung.Durch den Blick der fünfjährigen Yingying demaskiert die Autorin die Absurdität des Alltagsgeschehens. Anschließend Führung durch die Ausstellung. Moderation: Marie-Luise Beppler-Lie.
> Zentralbibliothek (mit: Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft, Referat für Internationale Angelegenheiten, Teehaus Chá Dào, Gesellschaft zur Förderung der Teekultur), Eintritt frei

Donnerstag, 15.11.2018, 17.30 Uhr
LeseFreuden um halb6 – Ein ganzes Buch in 60 Minuten
Wir lesen Bernhard Schlink: Die Frau auf der Treppe
Das berühmte Bild einer Frau, lange verschollen, taucht plötzlich wieder auf. Überraschend für die
Kunstwelt, aber auch für die drei Männer, die diese Frau einst liebten. Mit Edelgard Börger.
> Stadtteilbibliothek Seckbach (und: Bürgerinstitut), Eintritt frei

Donnerstag, 15.11.18, 19.30 Uhr
Live.Hör.Spiel mit Texten, Tönen, Soundcollagen
Sylvia Schopf: Blutiges Graffiti
Ein brutaler Mord an einer Galeristin sowie Attacken auf Galerien und Kunstwerke, bei denen auch das „Städel“ betroffen ist, erschüttern ganz Frankfurt.
> Bibliothekszentrum Sachsenhausen, Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Freitag, 16.11.2018, 20 Uhr
Musikszene Frankfurt
Kein dritter Mann. Burkhard Kunkel trifft Oliver Leicht
Monk auf der Zither, Klarinette elektronisch verfremdet und eine Familienzusammenführung mit dem Bassetthorn.
> Musikbibliothek (und: Journal Frankfurt, Performance Studios), Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Dienstag, 20.11.2018, 17 Uhr
Literaturgespräch
Heinrich von Kleist und Robert Musil
Zwei, zwischen denen sich ein Jahrhundert spannt und die doch erstaunliche Gemeinsamkeiten aufweisen. Wir werden mit Kleists "Verlobung in St. Domingo" beginnen und mit Musils Erzählungen "Drei Frauen" enden. Mit Andrea Hensgen.
Anmeldung: Evangelischer Regionalverband, Barbara Hedtmann, Tel. (069) 92105-6678, E-Mail: barbara.hedtmann@frankfurt-evangelisch.de
> Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: Evangelischer Regionalverband), Eintritt frei, um einen freiwilligen Beitrag wird gebeten

Dienstag, 20.11.2018, 19.30 Uhr
Science Slam
Wissenschaftsgeschichten im Anthropozän
Beim Frankfurter Nachhaltigkeits-Slam stellen junge Wissenschaftler*innen ihre Ergebnisse aus der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung in kurzen und unterhaltsamen Vorträgen vor. Das Themenspektrum reicht vom Klimawandel über Biodiversität bis zur Energie- und Mobilitätswende.
> Zentralbibliothek (und: Institut für sozial-ökologische Forschung, Journal Frankfurt), Eintritt frei

Mittwoch, 21.11.2018, 19.30 Uhr
LoungeLesung
Philipp Wolk & Jochen Till: Kein Geld macht auch nicht glücklich (Goldmann Verlag)
Banker Wolk weiß, wie man sein Geld vermehren kann: Er erklärt seiner Friseurin, welche Versicherungen sie braucht, seiner Schwägerin, wie sie ihr kleines Vermögen mittelfristig anlegen kann, und seinem Fußballkumpel, ob es sich lohnt, in Immobilien zu investieren. Finanztipps, die Jochen Till in amüsante Geschichten und Anekdoten verpackt hat.
> Stadtteilbibliothek Bornheim, Eintritt frei

Mittwoch, 21.11.2018, 19.30 Uhr
Pete Smith: Endspiel

Lionel - Doktorand der Geschichte - lernt die 79-jährige Elena Morgenstern kennen. Anhand ihrer Tagebücher und Briefe soll er ihre Lebensgeschichte festhalten. Im Mittelpunkt ihrer Aufzeichnungen steht der Auschwitz-Prozess im Frankfurter Gallus-Viertel.
> BockenheimBibliothek (und: Lese-Zeichen Bockenheim), Eintritt frei

Donnerstag, 22.11.2018, 19 Uhr
76. PRO LESEN-Themenwoche
Erich Fromms Religionsphilosophie. Ihr werdet sein wie Gott.
Lesung mit Publikumsgespräch.
> Bibliothekszentrum Sachsenhausen (und: Pro Lesen), Eintritt frei

Donnerstag, 22.11.2018, 19.30 Uhr
50 Jahre in Bewegung – 1968 und die Folgen
Erinnern, Bekennen, Schuld, Aufarbeitung. 1968 und der Holocaust
Die Auschwitzprozesse in Frankfurt können als Initialzündung für ein verändertes Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit gegenüber den Verbrechen des Nationalsozialismus betrachtet werden. An diese Aufarbeitung knüpfte auch die 68er-Bewegung an. Es diskutieren u. a.: Michael Stolleis (Rechtshistoriker, Goethe-Universität), Tobias Freimüller (Historiker, Fritz-Bauer-Institut), Götz Aly (Historiker). Moderation: Sandra Kegel (FAZ)
> Zentralbibliothek (und: Bürger-Universität der Goethe-Universität, Exzellenzcluster „Die Herausbildung Normativer Ordnungen“, FAZ), Eintritt frei

Donnerstag, 22.11.2018, 19.30 Uhr
Warum wir über Rassismus sprechen müssen
Sami und die liebe Heimat
Klug und humorvoll schreibt der Moderator Sami Omar über die Sehnsucht nach ethnischer und kultureller Selbstbestimmung in einer Gesellschaft, die ihre eigene Pluralität oft verkennt.
> Bibliothekszentrum Höchst (und: Initiative Bunter Tisch – Höchst Miteinander), Eintritt frei

Freitag, 23.11.2018, 19.30 Uhr
Jo van Nelsens Grammophon-Lesung
Kabarett(isten) im KZ
Inhaftierte Unterhaltungsstars der Weimarer Republik traten auch im KZ auf. Van Nelsen erzählt von den Schicksalen der Künstler*innen, liest ihre Texte, singt ihre Lieder und spielt dazu alte Schellackplatten. Seltenes Bild- und Filmmaterial lassen diese Grammophon-Lesung zu einer spannenden Zeitreise und einem multimedialen Erlebnis werden.
Evangelisches Gemeindehaus Rödelheim, Eintritt: 10 / 6 €
(Eine Veranstaltung von FörSteR, Stadtteilbibliothek Rödelheim, RaUM, Courage gegen Rassismus, AWO-Ortsverein Rödelheim. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes.)
Vvk: Stadtteilbibliothek, RaUM, ORTells, Pappmarché

Montag, 26.11.2018, 10 Uhr (mit Anmeldung)
Vorweihnachtliches LiteraturCafé

Mit weihnachtlichen Lesetipps, Gedichten und weihnachtlichen Leckereien stimmen wir uns gemeinsam auf die schöne Adventszeit ein!
> Stadtteilbibliothek Schwanheim, Eintritt frei

Montag, 26.11.2018, 18 Uhr
Einfach stricken

Wir treffen uns zu einer offenen Strickgruppe, begleitet von einer erfahrenen Strickerin, die mit Rat und Tat zur Seite steht.
> BockenheimBibliothek (und: Lese-Zeichen Bockenheim), Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Dienstag, 27.11.2018, 17 Uhr
Literaturgespräch
Heinrich von Kleist und Robert Musil
Zwei, zwischen denen sich ein Jahrhundert spannt und die doch erstaunliche Gemeinsamkeiten aufweisen. Wir werden mit Kleists "Verlobung in St. Domingo" beginnen und mit Musils Erzählungen "Drei Frauen" enden. Mit Andrea Hensgen.
Anmeldung: Evangelischer Regionalverband, Barbara Hedtmann, Tel. (069) 92105-6678, E-Mail: barbara.hedtmann@frankfurt-evangelisch.de
> Stadtteilbibliothek Rödelheim (und: Evangelischer Regionalverband), Eintritt frei, um einen freiwilligen Beitrag wird gebeten

Dienstag, 27.11.2018, 17 Uhr
Die Kulturgeschichte des chinesischen Buches

Seit 5000 Jahren spielen für Chinas Kultur Schriftzeichen die alle und alles miteinander verbindende Rolle, ob auf Orakelknochen, Bronzegefäßen, Steinstelen, Bambusrollen oder auf Papier. Die Ausstellung, kuratiert von der Sinologin Marie-Luise Beppler-Lie, zeigt gegenständlich und bildlich die unterschiedlichsten chinesischen Textmedien und stellt sie in ihren historischen Kontext.
Führung und Tee-Zeremonie zur Ausstellung (2.11. – 1.12.2018)
> Zentralbibliothek (mit: Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft, Referat für Internationale Angelegenheiten, Teehaus Chá Dào, Gesellschaft zur Förderung der Teekultur)

Dienstag, 27.11.2018, 19.30 Uhr
(mit Anmeldung: bornheim@stadtbuecherei.frankfurt.de)
LoungeLesung mit Stories & Strips
Comic-Künstlerin Tillie Walden
Die texanische Autorin und Zeichnerin ist erst 22 Jahre alt und der Shooting Star der US-Comicszene. Für ihre Graphic Novel „Pirouetten“, die vom Coming out einer Eiskunstläuferin erzählt, erhielt Walden gerade den Eisner Award, den Oscar der Comicszene. Lesung und Gespräch in Englisch und Deutsch. Moderation und Gespräch: Wiebke Helmchen (Lektorin und Leistungssportlerin) und Jakob Hoffmann.
> Stadtteilbibliothek Bornheim, (und: Amerikanisches Generalkonsulat, Reprodukt Verlag), Eintritt frei

Dienstag, 27.11.2018, 20 Uhr
Let‘s make Lametta great again

Satirisches und Hintergründiges zur Weihnachtszeit mit Hans Meurer und Ulrich Sonnenschein.
> Bibliothekszentrum Bergen-Enkheim (und: LeseInsel), Eintritt frei

Mittwoch, 28.11.2018, 17.30 Uhr
LeseFreuden um halb6
Bald ist Nikolausabend da ...
Nikolaus – Liebling oder Angstfigur für unartige Kinder? Märchenfigur oder historische Gestalt?
Mit Bettina Buggle.
> Bibliothekszentrum Nordweststadt (und: Bürgerinstitut), Eintritt frei

Mittwoch, 28.11.2018, 19.30 Uhr
Frankfurter Positionen 2019. Demokratie und Wahrheit
Frieder Vogelmann: Mit Unwahrheit kämpfen. Zur Aktualität von Vernunftkritik
Die kritisch gemeinte Diagnose eines „postfaktischen Zeitalters“ erinnert mit großem Pathos an „die“ Wahrheit als notwendige Grundlage von Demokratie. Jedoch vergessen die Kritiker*innen oft, wie problematisch die Berufung auf die eine Wahrheit war und ist. Frieder Vogelmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am SOCIUM an der Universität Bremen.
> Zentralbibliothek (und: Institut für Sozialforschung, BHF-BANK-Stiftung), Eintritt frei

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

AUSSTELLLUNGEN

noch bis 16.11.2018
In Frankfurter Gesellschaft: Sindlingen innen und außen

Anna Pekala zeigt Bilder von Menschen aus Sindlingen in ihrer privaten Umgebung. Florian Albrecht-Schoeck setzt in Kontrast dazu Architekturaufnahmen.
> Stadtteilbibliothek Sindlingen (und: Quartiersmanagement Sindlingen)

2.11. – 1.12.2018
Die Kulturgeschichte des chinesischen Buches

Seit 5000 Jahren spielen für Chinas Kultur Schriftzeichen die alle und alles miteinander verbindende Rolle, ob auf Orakelknochen, Bronzegefäßen, Steinstelen, Bambusrollen oder auf Papier. Die Ausstellung, kuratiert von der Sinologin Marie-Luise Beppler-Lie, zeigt gegenständlich und bildlich die unterschiedlichsten chinesischen Textmedien und stellt sie in ihren historischen Kontext.
> Zentralbibliothek (mit: Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft, Referat für Internationale Angelegenheiten, Teehaus Chá Dào, Gesellschaft zur Förderung der Teekultur)

2.11.2018 – 15.12.2018
100 Jahre – 100 Augenblicke: Polen heute

Am 11. November feiert Polen 100 Jahre Unabhängigkeit. In einer kooperativen Kunstinitiative zeigen drei Frankfurter Polonia-Organisationen hundert Bilder des heutigen Polens.
Freitag, 2.11.2018, 18 Uhr: Ausstellungseröffnung
> Bibliothekszentrum Sachsenhausen (und: Generalkonsulat der Republik Polen in Köln, YPIN, POLintegro, Förderverein d. Polnischen Schule Eschborn)

19.11.2018 – 23.11.2018
76. PRO LESEN-Themenwoche

Erich Fromms Religionsphilosophie. Ihr werdet sein wie Gott.
s. a. Donnerstag, 22.11.2018, 19 Uhr.
> Bibliothekszentrum Sachsenhausen (und: Pro Lesen)

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

DIGITALE STUNDE

Onleihe & Co. Wie funktioniert das?
Wir stellen die Onleihe vor und beantworten Fragen rund um die Nutzung. Bringen Sie gerne Ihr Smartphone, Tablet, Notebook oder Ihren eBook-Reader mit.
Donnerstag, 15.11.2018, 17.30 Uhr, Bibliothekszentrum Höchst

Donnerstag, 22.11.2018, 17 – 18.30 Uhr
YouTube

Die Plattform für Filme und Filmchen: Wir zeigen Trends, geben Tipps für die zielgerichtete Suche und zeigen Ihnen, wie Sie Kanäle abonnieren oder eigene Filme hochladen können.
Stadtteilbibliothek Bornheim, Eintritt frei

Eintritt frei zu allen Terminen

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

VHS

Ab sofort findet die Beratung der vhs mit Information zum Angebot und Kursreservierung nur noch samstags in der Zentralbibliothek statt.
Die Dienstagstermine werden bis zum Jahresende nicht mehr angeboten.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

BÜCHERFLOHMARKT

Der Erlös kommt dem Medienetat der jeweiligen Bibliothek zugute.

Während der Öffnungszeiten:
Bockenheim, Bornheim, Nieder-Eschbach, Niederrad, Nordweststadt, Rödelheim, Zentralbibliothek

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX