Dieses Fenster wird nach dem Druckauftrag automatisch geschlossen.
Logo FRANKFURT.de

Freiwilliger Polizeidienst

"Mehr Sicherheit für die Bürger" - das ist das gemeinsame Ziel der Stadt Frankfurt am Main und der hessischen Landesregierung. Als weiterer Baustein der erfolgreichen gemeinsamen Sicherheitspartnerschaft wurde im Januar 2007 der Freiwillige Polizeidienst in Frankfurt eingeführt. Ein entsprechender Koordinationsvertrag der Stadt Frankfurt mit dem Land Hessen wurde bereits im Jahr 2006 unterzeichnet. Mittlerweile sind 90 freiwillige Polizeihelfer in Frankfurt unterwegs.

Mit Ihrem persönlichen Einsatz können die Mitarbeiter des Freiwilligen Polizeidienstes einen besonderen und wichtigen Beitrag dafür leisten, dass die Polizei und Ordnungsamt in Frankfurt ihren Auftrag noch effektiver als bisher erfüllen kann:
Den Bürgerinnen und Bürgern ein verstärktes Gefühl der Sicherheit geben.

Aufgaben des Freiwilligen Polizeidienstes

Seit Oktober 2000 werden "Freiwillige Polizeihelferinnen und -helfer" in Hessen ehrenamtlich bei der Polizei eingestellt. Mehr Sicherheit für die Bürger, Unterstützung der Polizei und der Stadt sowie aktives Eintreten bei Sicherheitsproblemen sind die Kernpunkte, die das Land Hessen und die Stadt Frankfurt am Main mit dem Modellprojekt "Freiwilliger Polizeidienst" verbinden.

Aufgaben der Freiwilligen Polizeihelfer/innen sind die Hilfeleistung und Unterstützung

  • in Aufgaben der Prävention,
  • als kompetenter Ansprechpartner im direkten Kontakt mit Bürgern und Geschäftsleuten vor Ort,
  • zur Sicherung und zum Schutz von öffentlichen Anlagen und
  • bei der Erforschung von Ordnungswidrigkeiten.

Dabei sollen sie sicherheitsrelevante Situationen erkennen und das zuständige Polizeirevier darüber schnell informieren bzw. selbst Hilfe leisten.

Zu Fuß sind die "Ehrenamtlichen" hauptsächlich in öffentlichen Anlagen, in Wohngebieten und in der Fußgängerzone zu sehen.

Um die sorgfältig ausgewählten Bewerber dann bestmöglich auf ihre Tätigkeit vorzubereiten, werden die Freiwilligen Polizeihelfer in einer 50 Stunden umfassenden Ausbildung von fachkundigen Polizeibeamten unterrichtet. Durch eigens hergestellte blaue Jacken mit dem Wappen des Landes Hessen und dem Aufdruck "Freiwilliger Polizeidienst" sind sie für die Bevölkerung erkennbar.

Sie haben Interesse am Freiwilligen Polizeidienst?

Unter den nachfolgenden Telefonnummern und Anschriften können Sie weitere Informationen erhalten:

Polizeipräsidium Frankfurt/M., E 4
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main

Frau Berner, Tel.: 069/755 -34100
Frau Weinz, Tel.: 069/755 -34110

Stadt Frankfurt am Main, Ordnungsamt, 32.5
Kleyerstraße 86
60326 Frankfurt/M.

Herr Tauber, Tel.: 069/212-42407
Herr Bühner, Tel.: 069/212-43981