Logo FRANKFURT.de

Waffenbesitzkarte

Zum Erwerb von Schusswaffen wird eine Waffenbesitzkarte (WBK) benötigt. Diese berechtigt zum Besitz, aber nicht zum Führen der Waffen. In der Waffenbesitzkarte werden durch die zuständige Waffenbehörde die Schusswaffen eingetragen, welche der Erlaubnisinhaber erwerben und besitzen darf. Der Eintrag der Erlaubnis Munition zu erwerben und besitzen erfolgt gesondert in der Waffenbesitzkarte.

Voraussetzungen für die Erteilung

Die Voraussetzungen für die Erteilung einer Waffenbesitzkarte sind durch das Waffengesetz geregelt. Für die Erteilung einer Waffenbesitzkarte müssen gemäß § 4 Waffengesetz folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Waffenrechtliche Zuverlässigkeit nach § 5 Waffengesetz
  • Persönliche Eignung nach § 6 Waffengesetz
  • Sachkundenachweis nach § 7 Waffengesetz
  • Waffenrechtliches Bedürfnis nach § 8 Waffengesetz (z.B. als Sportschütze oder Jäger)

Vorzulegende Unterlagen (bei Erstantrag)

  • Schriftlicher Antrag (siehe Antrag WaffG in der rechten Spalte)
  • Bedürfnisnachweis wie z.B. Sportschützenbescheinigung oder gültiger Jagdschein
  • Nachweis über die sichere Aufbewahrung von Schusswaffen (siehe Vordruck in der rechten Spalte)

Bearbeitungsdauer

Einzelfallabhängig (in der Regel 4 bis 6 Wochen).

Welche Gebühren fallen an?

Auszug aus den wesentlichen Gebühren:

  • Ausstellung einer Waffenbesitzkarte für Sportschützen (gelb) 80,00 €
  • Ausstellung einer Waffenbesitzkarte für Sportschützen (grün) 47,00 €
  • Ausstellung einer Waffenbesitzkarte für Jäger (Langwaffen) 32,00 €
  • Waffenbesitzkarte für Erben 85,00 €
  • Eintrag / Austrag einer Waffe 16,00 €
  • Eintrag Munitionserwerb 32,00 €

Das Nationale Waffenregister

Seit 01.01.2013 wird in Deutschland ein Nationales Waffenregister geführt. Für jede erlaubnispflichtige Schusswaffe ist so zeitnah nachvollziehbar, wer Besitzer der Waffe ist, seit wann er die Waffe besitzt und von wem sie erworben wurde.

Weiterführende Informationen zum Nationalen Waffenregister halten Sie unter dem Link in der rechten Spalte.

Adresse

Logo des Ordnungsamtes © Stadt Frankfurt am Main

Waffen-, Jagd- und Fischereiangelegenheiten
Ordnungsamt
Kleyerstraße 86
60326 Frankfurt am Main

 
Telefon: +49 (0)69 212 42422 (A - F)
Telefon: +49 (0)69 212 44689 (G - J)
Telefon: +49 (0)69 212 42416 (K - O)
Telefon: +49 (0)69 212 38237 (P - S)
Telefon: +49 (0)69 212 42405 (T - Z)
Telefon: +49 (0)69 212 43927 (Nur Abholung Kleiner Waffenscheine und Fischereischeine)
Telefax: +49 (0)69 212 43365
E-Mail: Link-Iconwjf.amt32 [At] stadt-frankfurt [Punkt] de

Hinweis:

Abweichende Öffnungszeiten bei der WJF

Bitte beachten Sie die geänderten Öffnungszeiten im Bereich der Waffen- Jagd- und Fischereiangelegenheiten ab dem 01.02.2019!

, Geänderte Öffnungszeiten "zwischen den Jahren"
Am 27. und 30.12.2019 bleibt das Ordnungsamt geschlossen. Die Sprechzeiten an diesen beiden Tagen entfallen. Der letzte Publikumssprechtag in diesem Jahr ist damit Montag, der 23.12.2019, von 8 – 13 Uhr.

Waffen-, Jagd-, Fischerei- und Sprengstoffangelegenheiten

Bitte nehmen Sie den Service in Anspruch und vereinbaren Sie Termine in diesem Bereich.

Tabelle Waffen-, Jagd-, Fischerei- und Sprengstoffangelegenheiten
Montagnur mit vorheriger Terminvereinbarung
Dienstaggeschlossen
Mittwoch07:30 - 15:00 Uhr
Donnerstag13:00 - 18:00 Uhr
Freitagnur mit vorherige Terminvereinbarung