Logo FRANKFURT.de

18.03.2019

Gehweg im Hansenweg wird barrierefrei

Logo Amt für Straßenbau und Erschließung © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Am Montag, 25. März, beginnt das Amt für Straßenbau und Erschließung (ASE) damit, den westlichen Gehweg im Hansenweg zwischen den Hausnummern 8 und 20 barrierefrei umzubauen. In dem Bereich entlang der Festwiese „Villa Bonn“ müssen Passanten derzeit einige Treppenstufen überwinden, da der Gehweg auf rund 30 Metern über das höhere Niveau der Festwiese führt.

In der voraussichtlichen Bauzeit von drei Wochen entfernt das ASE die vorhandene Stützmauer, trägt Erdreich ab, baut eine zurückgesetzte Stützmauer sowie den neuen, barrierefreien Gehweg. Das Amt setzt damit eine Anregung des Ortsbeirates 5 um, der zum Haushalt 2018 einen entsprechenden Antrag gestellt hatte. Die Kosten belaufen sich auf rund 35.000 Euro.

Das Befahren des Hansenweges ist während der Bauzeit uneingeschränkt möglich. Am Anfang und am Ende des Baufeldes werden für die Dauer der Baustelle Halteverbote eingerichtet,