Logo FRANKFURT.de

16.01.2020

Flohmarkt ab 25. Januar am nördlichen Mainufer

HFM veranstaltet Frankfurter Flohmarkt alle 14 Tage am neuen Standort

(ffm) Aufgrund eines Beschlusses der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wechselt der Flohmarkt ab Samstag, 25. Januar, vorübergehend an das nördliche Mainufer. Die Verlegung des Flohmarktstandorts wird bis zum Ende des Verkehrsversuchs zur Sperrung des Mainkais zwischen Alte Brücke und Untermainbrücke bestehen bleiben. Der Flohmarkt wird in diesem Zeitraum an jedem zweiten Samstag auf dem gesperrten Straßenbereich des Mainkais stattfinden. Die nördliche und südliche ehemalige Fahrspur werden für den Aufbau der Flohmarktstände genutzt, während die mittlere Spur als Flucht- und Rettungsweg verbleibt. Gleichzeitig können die Besucher dort an den Ständen entlanglaufen und stöbern.

Die Veranstaltungszeit bleibt unverändert samstags von 9 bis 14 Uhr. Die Marktvorbereitungen beginnen um 6 Uhr, die Marktanbieter bauen ab ca. 7 Uhr ihre Stände auf und können die Zufahrt an der Alten Brücke nutzen. Bis 16 Uhr werden die Standplätze geräumt, gegen 18 Uhr ist die Flächenreinigung abgeschlossen. Der nötige Parkbereich für die Flohmarktanbieter befindet sich im westlichen Abschnitt des Sperrbereichs in Richtung Untermainbrücke. Imbissbetriebe für die Versorgung der Marktgäste werden auf den ehemaligen Parkplätzen auf Höhe des Eisernen Stegs angeordnet sein.

Logo HFM Managementgesellschaft für Hafen und Markt mbH (HFM), © HFM
Dieses Bild vergrößern.

Standplatzbuchungen sind ab sofort beim Flohmarktbüro der HFM Managementgesellschaft für Hafen und Markt per E-Mail an flohmarkt@hfm-frankfurt.de oder unter Telefon 069/212-48562 möglich. Für den Flohmarktbetrieb stehen rund 850 Meter Standflächenkapazität zur Verfügung, was weniger als die Hälfte der Fläche ist, die bisher am südlichen Mainufer durch den Flohmarkt genutzt wurde. Unter anderem für eine optimale Ausnutzung der vorhandenen Fläche ist es erforderlich, dass dauerhafte oder feste Plätze nicht reserviert werden können. Die Zuteilung der Standplätze erfolgt am Veranstaltungstag vor Ort.

Mit bis zu vierhundert Marktteilnehmern je Veranstaltungstermin in den Sommermonaten und rund 10.000 Standplatzbuchungen im Jahr ist der Frankfurter Flohmarkt einer der größten im Rhein-Main-Gebiet. Nach wie vor wird der Frankfurter Flohmarkt im wöchentlichen Wechsel auch am Standort Lindleystraße veranstaltet.