Logo FRANKFURT.de

10.12.2019

Sieben Bundessieger des Praktischen Leistungswettbewerbs des Handwerks – Ehinger: ‚Stolzmomente für die Nachwuchsprofis‘

Bernd Ehinger, Präsident der Handwerkskammer Rhein-Main, Januar 2017, © Foto: Bernd Kammerer
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Das Handwerk in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main hat seinen besten Nachwuchs geehrt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Kaisersaal des Römers wurden die Preisträger des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks 2019 ausgezeichnet. Die Preisverleihung übernahmen Handwerkskammer-Präsident Bernd Ehinger und Wirtschaftsdezernent Markus Frank.

Zum 68. Mal haben sich die Besten der Besten im bundesweiten Wettbewerb des Handwerks gemessen. Tausende junge Handwerker waren zunächst im Kammerbezirk, dann auf Landesebene und dann bundesweit gegeneinander angetreten. Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, dient der Förderung der Berufsausbildung im Handwerk. Träger des Wettbewerbs sind der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk.

Auf Bundesebene stellt die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main insgesamt sieben Sieger, davon fünf erste Plätze. „Sie sind die Besten ihres Fachs, weil sie echte Macher sind und das, was sie tun, wirklich und von Herzen wollen. Diese Auszeichnung ist ein echter Stolzmoment für uns alle“, würdigte Ehinger die Leistungen der Nachwuchshandwerker. Frank hob hervor: „Das Handwerk ist und bleibt ein leistungsfähiger Faktor in unserer Wirtschaft: kreativ, individuell und überraschend vielseitig. Ich bin sehr stolz auf unsere Nachwuchsprofis, denn sie sind ein vorbildliches Beispiel für Fachkräfte der Zukunft. Die Transformation traditioneller Handwerkstechniken braucht spezialisierte und gut ausgebildete Experten – so wie diese Preisträger, die wir heute Abend auszeichnen durften.“

Bundessieger in diesem Jahr sind:

1. Plätze:
Laura Romina De Luca, Drechslerin/Elfenbeinschnitzerin, Berufsfachschule für das Holz- und Elfenbeinverarbeitende Handwerk, Michelstadt
Leopold Maximilian Glees, Schuhmacher, Jürgen Dohn, Frankfurt
Aylin Hummel, Maßschneiderin SP Herren, Bernd Vögler, Frankfurt
Jacqueline Kuhn, Maler und Lackiererin, Mensinger GmbH, Frankfurt
Ella Charlotte Richter, Buchbinderin, Katinka Gebicke, Darmstadt

2. Platz:
Adrian Knapp, Land- und Baumaschinenmechatroniker, Raiffeisen Waren-Zentrale, Lorsch

3. Platz:
Anton Honcharov, Feinwerkmechaniker, Zerspanungstechnik, Kegelmann Technik GmbH, Rodgau.