Logo FRANKFURT.de

21.11.2019

Eine besondere Patenschaft, die Stadt und Bundeswehr verbindet

Frankfurter Delegation überbringt Grüße zum Kommandowechsel

(ffm) Aus Anlass der Übergabe des Kommandos des Einsatzgruppenversorgers (EGV) „Frankfurt am Main“ von Fregattenkapitän Carsten Kauke an Fregattenkapitän Hanno Weisensee haben am Donnerstag, 21. November, Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler, Bürgermeister Uwe Becker und Stadtrat Lutz Raettig die offiziellen Grüße der Stadt Frankfurt am Main im Marinestützpunkt Wilhelmshaven überbracht.

„Wenn die ‚Frankfurt am Main‘ in See sticht, dann trägt der Einsatzgruppenversorger als größtes Schiff der Marine den Namen unserer Stadt über die Weltmeere. Dies ist eine ganz besondere Patenschaft, die gerade auch die Nähe der Stadt zu den Männern und Frauen der Bundeswehr zeigt. Diese Patenschaft erschöpft sich nicht in der Namensgebung, sondern wird von beiden Seiten mit Herz und Engagement gelebt“, sagten Becker, Siegler und Raettig.

Einsatzgruppenversorger (EGV) Frankfurt am Main im Marinestützpunkt Wilhelmshaven, 21. November 2019, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

Auch vom Kinder- und Jugendheim Paul-Ehrlich-Straße waren Vertreterinnen angereist, denn seit Jahren spendet die Mannschaft des Patenschiffs die Erlöse vom eigenen Glühweinverkauf auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt an die Einrichtung und arbeitet auch in Projekten der Einrichtung mit.

„Auch diese Verbindung zeigt die Besonderheit unserer Patenschaft. Jedes Jahr kommt eine Abordnung unserer ‚Frankfurt am Main‘ auf den Weihnachtsmarkt, um sich auch sozial für einen guten Zweck zu engagieren. Deshalb sind wir auch gerne nach Wilhelmshaven gefahren, um dem bisherigen Kommandanten Carsten Kauke für die zurückliegenden drei Jahre seines Engagements zu danken und seinen Nachfolger Hanno Weisensee von der ‚Frankfurt‘ nach Frankfurt am Main einzuladen. Wir freuen uns, dass er bereits zugesagt hat, die Patenschaft ebenso mit Herz und Engagement fortführen zu wollen. Das ist eine gute und wichtige Basis“, erklärten Becker, Siegler und Raettig.

Komplettiert wurde die Frankfurter Delegation durch die Reservistenkammeradschaft Frankfurt am Main, die ebenso seit vielen Jahren eine wichtige Säule der Patenschaft darstellt und gerade auch für den direkten Austausch mit der Mannschaft des EGV von besonderer Bedeutung und Wichtigkeit ist.