Logo FRANKFURT.de

15.11.2019

traffiQ: Freitag keine Streiks im Frankfurter Busverkehr - Appell an Fahrgäste: Bitte aufmerksam bleiben und informieren

(ffm) Am Freitag, 15. November, werden die Linienbusse im Frankfurter Nahverkehr absehbar planmäßig verkehren, teilt die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ mit. Längerfristige Streiks im Busverkehr stehen jedoch schon ab kommender Woche bevor.

traffiQ bittet daher ihre Fahrgäste weiterhin, vor Fahrtantritt insbesondere auf Hinweise der Radiosender zu achten, die oft als erste konkrete Informationen erhalten.

Auch traffiQ wird wie gewohnt möglichst schnell aktuelle Streik-Informationen im Internet unter http://www.rmv-frankfurt.de und am RMV-Servicetelefon 069/2424-8024 bereitstellen. Dort erhalten die Anrufer auch Alternativvorschläge, da man mit S-Bahn, U-Bahn und Straßenbahn oftmals doch noch ans Ziel kommen kann. Gerade Eltern von Schulkindern, die auf den Bus angewiesen sind, sollten die Informationen aufmerksam verfolgen, damit ihre Kinder morgens nicht vergeblich an der Bushaltestelle stehen.

Hintergrund sind die Tarifverhandlungen zwischen dem Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) und der Gewerkschaft Verdi, die nach einer erneuten Gesprächsrunde am Donnerstag, 14. November, erfolglos abgebrochen wurden. Schon zuvor hatten sich die gewerkschaftlich organisierten Busfahrer in einer Urabstimmung mit deutlicher Mehrheit für unbefristete Streiks ausgesprochen, um ihrer Verhandlungsposition Nachdruck zu verleihen.