Logo FRANKFURT.de

06.11.2019

Kino im Kinderhaus: ‚Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt‘

Logo 'Frankfurter Flöhe', zeigt einen bunten, freudestrahlenden 'Floh', © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Am Mittwoch, 13. November, zeigt das Kinderhaus Gallus in der Idsteiner Straße 73 um 15 Uhr in Kooperation mit den Frankfurter Flöhen, dem Kinderkulturprogramm der Stadt Frankfurt am Main, den Film „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“.

In der Realverfilmung des gleichnamigen Kinderbuchklassikers von Boy Lornsen geht es um die ungewöhnlichen Erfindungen des elfjährigen Tobbi Findeisen. Eines Tages landet vor seinen Füßen der kleine Roboter Robbi, der beim Absturz seines Raumschiffs von seinen Roboter-Eltern getrennt wurde und sich nun auf die Suche nach ihnen machen muss. Zusammen ertüfteln Robbi und Tobbi ein Gefährt, das zugleich fliegen, schwimmen und fahren kann: ein Fliewatüüt eben! Doch inzwischen sind auch der skrupellose Sir Joshua und dessen Superagenten Brad Blutbad und Sharon Schalldämpfer dem Roboter auf den Fersen, um ihn für ihre Zwecke zu nutzen. Doch auch die klügsten Superagenten sollten nicht unterschätzen, wozu die besten Freunde der Welt fähig sind.

Der Film dauert 105 Minuten und ist empfohlen für Kinder zwischen acht und elf Jahren. Kartenreservierung ist per Telefon unter 069/212-44481 oder per E-Mail an info.kinderhaus-gallus@stadt-frankfurt.de möglich. Der Eintritt ist für Kinder und Erwachsene kostenfrei.