Logo FRANKFURT.de

28.10.2019

Ausflüge und Veranstaltungen für ältere Frankfurter Bürger

(ffm) Stadträtin Daniela Birkenfeld weist darauf hin, dass im Rahmen des Ausflugs- und Veranstaltungsprogrammes für ältere Frankfurter Bürger in diesem Jahr für die Vorstellung des Märchentheaters „Mulan“ am Mittwoch, 20. November, um 16 Uhr im Saalbau Bornheim noch Restkarten vorhanden sind.

Die Geschichte der tapferen Heldin Mulan basiert auf einem chinesischen Gedicht aus dem fünften Jahrhundert und diente schon unzählige Male als Inspiration für literarische Umsetzungen.

Mulan ist ein mutiges, intelligentes Mädchen, das unter der Rollenvorstellung im alten China leidet. Als Jugendliche steht sie plötzlich vor einer großen Herausforderung: Die Mongolen sind in China eingefallen und das Land ist bedroht. Der Kaiser beruft daher aus jeder Familie einen Mann für die Armee ein, um China zu schützen.

Mulans Vater ist alt und gebrechlich und würde die Strapazen als Krieger nicht überstehen. Und so entschließt sich Mulan, statt seiner in den Kampf zu ziehen, was Mädchen jedoch verboten ist. Sie schneidet sich ihre langen Haare ab, verkleidet sich als Mann und tritt in die Armee des Kaisers ein. Eine spannende Geschichte beginnt – ganz anders als erwartet.

Frankfurter Senioren ab 65 Jahre können zum Preis von drei Euro eine Karte bei der „Leitstelle Älterwerden“ im Rathaus für Senioren unter der Rufnummer 069/212–49944 oder per E-Mail unter seniorenangebote@stadt-frankfurt.de.

Der Kauf einer Karte ist nicht an eine Einkommensgrenze gebunden.

Grundsicherungsempfänger und Frankfurt-Pass-Inhaber können unter gewissen Voraussetzungen kostenfrei an der Veranstaltung teilnehmen.