Logo FRANKFURT.de

11.10.2019

Volkspark und Stadtlandschaft für alle – Führung durch den Ostpark

(ffm) Der Gartenbauingenieur Ingo Bohl nimmt die Teilnehmer einer Führung am Sonntag, 20. Oktober, um 14 Uhr mit auf Entdeckungsreise in den Frankfurter Ostpark, der ab etwa 1910 als einer der ersten Volksparks in Deutschland entstand.

Wiesen zum Picknicken, Fußballspielen und Sonnenbaden in öffentlichen Parkanlagen, kostenlos und für alle Stadtbewohnerinnen und -bewohner jederzeit verfügbar? Noch zu Beginn des letzten Jahrhunderts schien undenkbar, was heute längst selbstverständlich ist. Erst mit der Entstehung der Volksparks entstanden erste Freizeitmöglichkeiten auch und besonders für Arbeiter und ihre Familien, die sich dort außerhalb ihrer oft engen Wohnungen erholen konnten. Der inzwischen unter Denkmalschutz stehende und bis heute sehr beliebte Park wurde bereits damals mit hohem Anspruch an den Freizeit- und Erholungswert geplant. Seine Grundstruktur ist gut erhalten: zwei weiträumige, als Spielwiesen konzipierte Rasenflächen und der Weiher mit dem Cetto-Pavillon werden von breiten Wegen und abwechslungsreichen Gehölzstreifen eingerahmt.

Die Führung ist eine Veranstaltung des Grünflächenamtes im Rahmen des GartenRheinMain-Jahresprogramms. Treffpunkt ist an der Straßenbahnhaltestelle Eissporthalle/Festplatz.

Die kostenlose Führung dauert etwa zwei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es beim Grünflächenamt unter Telefon 069/212-30208.