Logo FRANKFURT.de

26.09.2019

Eröffnung des Stadtteilbüros ,Eiche‘ als neuer Treffpunkt in Griesheim-Mitte

(ffm) Planungsdezernent Mike Josef lädt zur Eröffnungsfeier des zweiten Stadtteilbüro-Standorts „Eiche“ am Montag, 14. Oktober, um 17 Uhr in die Eichenstraße 13 in Griesheim-Mitte ein: „Nutzen Sie die Gelegenheit, am Tag der Eröffnungsfeier das neue Stadtteilbüro in der Eichenstraße zu erkunden und sich mit den Schwerpunkten des Stadtumbaus vertraut zu machen.“

Als Ergänzungsstandort zum bereits bestehenden Stadtteilbüro „Wald“ in der Waldschulstraße 17a wird der neue Standort insbesondere die Funktion eines Veranstaltungs- und Begegnungsortes für alle Themen rund um das „Städtebauförderungsprogramm Stadtumbau“ in Hessen Griesheim-Mitte übernehmen.

„Neben der Funktion einer niedrigschwelligen Anlaufstelle bietet das neue Stadtteilbüro Raum für eine bürgernahe Projektarbeit, für verschiedene Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeiten“, sagt Josef. Ergänzend wird das für den Stadtumbauprozess eingerichtete Gremium der „Lokalen Partnerschaft“ zukünftig im Stadtteilbüro „Eiche“ tagen. Die „Lokale Partnerschaft“ besteht seit 2018 und versteht sich als bürgerschaftlich getragenes, den Stadtumbau aktiv mitgestaltendes Element.

Der Stadtteil Griesheim-Mitte ist seit Oktober 2016 Förderstandort im Bund-Länder-Programm „Stadtumbau in Hessen“. Grundlage für das Programm und für den Einsatz der gewährten Fördermittel ist die Erstellung eines Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK), das konkrete Projekte für Griesheim-Mitte definiert. Zusammen mit der förmlichen Festlegung des Stadtumbaugebietes soll das ISEK von der Stadtverordnetenversammlung Ende des Jahres 2019 beschlossen werden. Das ISEK und die darin verankerten Projekte sollen dann während der Programmlaufzeit bis voraussichtlich zum Jahr 2032 zusammen mit Bürgern, Eigentümern, Gewerbetreibenden und öffentlichen Fachstellen umgesetzt werden.

Weitergehende Informationen zum Stadtumbauprogramm Griesheim-Mitte finden sich unter http://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de im Internet.