Logo FRANKFURT.de

12.09.2019

Jubiläumsfeier am 3. Oktober von 10 bis 18 Uhr: 30 Jahre Erzeugermarkt Konstablerwache

Erzeugermarkt Konstablerwache © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Der in der Region einzigartige Erzeugermarkt auf der Konstablerwache erfreut sich seit nunmehr 30 Jahren großer Beliebtheit. Dieses Jubiläum feiern die Beteiligten mit einem großen Marktfest am Donnerstag, 3. Oktober, von 10 bis 18 Uhr. In der Mitte des Platzes werden zahlreiche Sitzgelegenheiten zum Verweilen und zum Verzehr des Speisen- und Getränkeangebots einladen. Zusätzlich sorgen Workshops, Infostände, Podiumsgespräche, Livemusik, ein Streichelzoo und ein historisches Kinderkarussell für Information und Unterhaltung.

Der für das Frankfurter Marktwesen zuständige Dezernent, Stadtrat Markus Frank, stellte während einer Pressekonferenz am Donnerstag, 12. September, fest: „Das Thema Direktvermarktung mit all seinen Facetten ist für die Frankfurter seit Langem von großer Bedeutung. Sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus ökologischer Sicht ist dieser Wochenmarkt für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger eine große Bereicherung. Waren können von ihren Erzeugern ohne Abgaben an Zwischenhändlern und ohne lange Anfahrtswege verkauft werden. Die Kunden profitieren von der Qualität und Frische der Waren, sowie von der Kompetenz ihrer Händler auf dem Wochenmarkt. Auf das Jubiläumsfest freue ich mich daher ganz besonders und lade alle herzlich ein, am 3. Oktober mit den Beteiligten gemeinsam zu feiern.“

Los geht es am 3. Oktober um 10 Uhr mit der Öffnung des Marktes. Um 11 Uhr wird Stadtrat Frank ein Grußwort an die Jubiläumsgäste richten. Ab 12 Uhr gibt es Livemusik und um 13 Uhr wird Oberbürgermeister Peter Feldmann das Festpublikum begrüßen. Im Anschluss folgt eine Podiumsdiskussion in dieser Runde: Annegret Grafen (Mitgründerin des Frankfurter Marktvereins), Thomas Wolff (Frankfurter Marktverein), Hans-Georg Dannert (Umweltamt der Stadt Frankfurt), Beatrix Tappeser (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz). Von 15 bis 17 Uhr begleitet erneut Livemusik das Marktfest und ab 17 Uhr klingt die Feier allmählich aus.