Logo FRANKFURT.de

20.08.2019

18 Personen und Institutionen erhalten den Frankfurter Bürgerpreis

Preisträger Frankfurter Bürgerpreis 2019, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Wachendörfer
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Die Stadt Frankfurt am Main und die Stiftung der Frankfurter Sparkasse haben am Dienstag, 20. August, im Kaisersaal den Frankfurter Bürgerpreis für vorbildliches ehrenamtliches Engagement vor Ort verliehen. Die Ausgezeichneten freuen sich über Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.

Der Bürgerpreis für Ehrenamtliche wird damit bereits zum zwölften Mal vergeben. Zum Jahresmotto „Ehrenamt verbindet“ bewarben sich 74 Ehrenamtliche oder wurden vorgeschlagen. Die ehrenamtliche Leistung aller Kandidaten wurde mit der feierlichen Preisverleihung im Frankfurter Römer gewürdigt.

Die Auszeichnung erhalten 18 Menschen, Vereine und Projekte, die sich in den Kategorien U21, Alltagshelden, Engagierte Unternehmer und Lebenswerk mit besonders guten Ideen und herausragendem Engagement hervorgetan haben. Den Frankfurter Bürgerpreis 2019 überreichten Oberbürgermeister Peter Feldmann und Robert Restani, Vorstandsvorsitzender der Frankfurter Sparkasse.

Peter Feldmann betonte bei der Preisverleihung: „Ich freue mich, dass durch die Verleihung des Bürgerpreises freiwilliges Engagement in unserer Stadt und Region in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. Der Wert bürgerschaftlichen Engagements ist mit Geld nicht auszudrücken. Daher gebührt den heutigen Preisträgerinnen und Preisträgern meine höchste Anerkennung für ihren außergewöhnlichen Einsatz für unser Gemeinwohl. Ehrenamt verbindet – es verdeutlicht den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und macht sie besonders lebenswert.“

Robert Restani fügte hinzu: „Unsere diesjährigen Bewerberinnen und Bewerber haben mich sehr beeindruckt. Einerseits mit ihrem hohen Engagement in der Region. Andererseits auch durch die vielfältigen Aufgaben, denen sich unsere Ehrenamtlichen verschrieben haben. Es ist schön zu sehen, wie sehr diese Menschen unsere Gesellschaft bereichern.“

Eine Übersicht sowie die Kurzporträts aller Preisträger findet sich im angefügten PDF-Dokument.