Logo FRANKFURT.de

16.08.2019

Bahnhofsviertel wird grüner, die Höchster Innenstadt attraktiver

Stadtrat Josef bewilligt Fördermittel

(ffm) Planungsdezernent Mike Josef hat im Fördergebiet Bahnhofsviertel drei Zuschüsse in Höhe von insgesamt rund 54.000 Euro bewilligt. Mit den Geldern werden drei Hofbegrünungsvorhaben an der Elbe-, der Weser- und der Wilhelm-Leuschner-Straße gefördert. Zugleich hat er im Rahmen des Förderprogramms Innenstadt Höchst einen Zuschuss in Höhe von rund 34.000 Euro genehmigt. Dabei geht es um die denkmalgerechte Restaurierung eines bestehenden vermieteten Ladengeschäfts an der Bolongarostraße.

„Gerade in Zeiten des Klimawandels wirken sich zusätzliche Begrünungen in dem dicht bebauten und stark versiegelten Umfeld des Bahnhofsviertels positiv auf das Mikroklima aus“, sagt Josef. „Zugleich können wir mit unserer finanziellen Unterstützung das Wohnumfeld im Quartier deutlich verbessern. Die knappen Freiflächen werden qualifiziert und grüne Rückzugsräume geschaffen.“

Zu dem Vorhaben in Höchst erläutert Josef: „Durch die Förderung der Umgestaltung von gewerblichen Erdgeschosszonen tragen wir dazu bei, das Geschäftsumfeld in der Innenstadt Höchst attraktiver zu gestalten und die wertvolle Bausubstanz zu erhalten. Damit wird die zentrale Funktion der Höchster Innenstadt gestärkt und das städtebauliche Erscheinungsbild verbessert.“

Weitere Informationen zu den Förderprogrammen finden sich unter https://www.stadtplanungsamt-frankfurt.de im Internet.