Logo FRANKFURT.de

13.06.2019

Von Höchst und Nied direkt zum Gymnasium Römerhof: Buslinie 59 mit neuem Angebot

(ffm) Ab dem kommenden Schuljahr können Schüler aus Höchst und Nied direkt mit dem Bus zum Gymnasium Römerhof fahren. Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ richtet dafür ab Montag, 12. August, zusätzliche Busfahrten auf der Linie 59 ein.

An Schultagen startet ein Bus zum Gymnasium um 7.57 Uhr am Bahnhof Höchst. Er fährt durch Höchst, am Bolongaropalast und am Bahnhof Nied vorbei durch die Oeserstraße, unterquert die Autobahn und erreicht um 8.20 Uhr die nahe dem Gymnasium gelegene Haltestelle Feldbahnmuseum.

Zurück starten Busfahrten um 14.06 Uhr und 15.49 Uhr am Feldbahnmuseum. In beiden Richtungen wird natürlich auch die Haltestelle Sportanlage Rebstock bedient, die ebenfalls nicht weit vom Gymnasium Römerhof entfernt liegt.

„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, für die Schülerinnen und Schüler aus dem Frankfurter Westen diese naheliegende, umsteigefreie Verbindung zum neuen Gymnasium zu schaffen“, erklärt Verkehrsdezernent Klaus Oesterling. Möglich wurden diese Fahrten, da durch Abstimmung städtischer Ämter der Beginn der Einbahnführung in der Oeserstraße bei Messen auf 9 Uhr verschoben werden konnte.

Integrations- und Bildungsdezernentin Sylvia Weber bedankte sich bei allen Beteiligten für die konstruktive Lösung. „Die Kinder aus Griesheim und Nied haben jetzt einen schnellen und sicheren Schulweg zum Gymnasium Römerhof, ohne unnötige Umwege. Ich danke meinem Kollegen Stadtrat Oesterling und der städtischen Nahverkehrsgesellschaft traffiQ für ihre pragmatische Hilfe, die für viele Familien im Frankfurter Westen eine große Erleichterung bedeutet“, sagt die Stadträtin.

Der detaillierte Fahrplan kann der angehängten PDF-Datei entnommen werden.