Logo FRANKFURT.de

13.05.2019

Frankfurter Multikultureller Kalender 2020: Jetzt Vorschläge für Kalenderbilder einschicken

Motiv aus dem Multikulturellen Kalender 2019: Menschen aus dem Viertel in Frankfurt-Griesheim sitzen gemeinsam an einer gedeckten Tafel am Mainufer, © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Heike Lyding
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Zwar ist es bis zum nächsten Jahreswechsel noch eine Weile hin. Doch schon jetzt sind Ideen für den Frankfurter Multikulturellen Kalender 2020 gefragt.

Gesucht werden Vorschläge für die zwölf Kalender-Motive. Wo zeigt sich das multikulturelle und weltoffene Frankfurt ganz besonders – in der Nachbarschaft, im Verein, im Park nebenan? Oder ganz woanders? Welche Orte, Situationen oder Menschen sind typisch für das Zusammenleben in unserer von Vielfalt geprägten Stadt?

Wer eine Antwort darauf hat, kann seinen Vorschlag per E-Mail einschicken und an der Abstimmung für die zwölf Kalender-Motive teilnehmen. Eine professionelle Fotografin macht aus den Favoriten die Monatsbilder. Der Name der Ideengeber steht im Kalender neben dem Motiv.

Sylvia Weber, Dezernentin für Integration und Bildung, regt zum Mitmachen an: „Seit Jahren bringt uns der Frankfurter Multikulturelle Kalender eindrucksvoll die vielen Facetten unserer Stadt näher. Ich freue mich auf tolle Vorschläge und bin schon sehr gespannt, was vielfältiges Zusammenleben für die Frankfurterinnen und Frankfurter in ihrem eigenen Umfeld bedeutet.“

Ideen nimmt ab sofort das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) entgegen, das den Kalender herausbringt, unter amka.kalender@stadt-frankfurt.de . Einsendeschluss ist der 31. Mai.