Logo FRANKFURT.de

11.03.2019

A 661 Instandsetzung eines Brückenbauwerkes zwischen Frankfurt-Friedberger Landstraße und Offenbach-Kaiserlei

Bauarbeiten, © Foto: PIA/Stefan Maurer
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Am Montag, 11. März, beginnen die Bauarbeiten zur Instandsetzung des Überführungsbauwerkes Ratswegbrücke-Hochstraße-Riederwald. Dieses befindet sich zwischen der Anschlussstelle (AS) Frankfurt-Friedberger Landstraße und der AS Offenbach-Kaiserlei. Die gesamten Bauarbeiten in Fahrtrichtung Bad Homburger Kreuz (Fahrtrichtung Norden) dauern voraussichtlich bis zum Sommer.

Die Arbeiten werden in mehreren Bauphasen durchgeführt. Sie beginnen zunächst mit dem Aufbau der bauzeitlichen Verkehrsführung. Anschließend wird das Bauwerk in mehreren Bauabschnitten instandgesetzt.

Während der gesamten Bauzeit stehen auf der A 661 alle Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr wird mittels einer „3 + 1 Verkehrsführung“ durch die Baustelle geführt. Über die gesamte Bauzeit werden ergänzende nächtliche Sperrung notwendig. Diese Sperrungen werden in den verkehrsarmen Zeiten ausgeführt, um die Auswirkungen auf den Pendlerverkehr in diesem Streckenabschnitt so gering wie möglich zu halten. Dabei wird ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Offenbacher Kreuz (Fahrtrichtung Süden) gesperrt. Während der nächtlichen Sperrungen wird der Verkehr in einer „3 + 0 Verkehrsführung“ durch die Baustelle geführt.

Die Instandsetzungsmaßnahme dient dem dauerhaften Erhalt des Bauwerkes. Dabei werden auch die Übergangskonstruktionen ausgetauscht. Um die Dauerhaftigkeit der eingebauten Übergangskonstruktionen zu erhöhen, werden diese über die gesamte Fahrbahnbreite ausgetauscht. Für die Ausführungszeit wird der Verkehr über temporäre Übergänge geleitet.

Die Kosten der gesamten Maßnahmen belaufen sich auf rund 2 Millionen Euro.

Mehr Informationen gibt es unter http://www.mobil.hessen.de oder http://www.verkehrsservice.hessen.de .