Logo FRANKFURT.de

04.03.2019

Neuer Partner für die Ehrenamtscard

Ehrenamts-Card, © Stadt Frankfurt am Main
Dieses Bild vergrößern.

(ffm) Die Stadt vergibt jedes Jahr 1000 der hessenweit gültigen Ehrenamtscards an Frankfurter, die sich für ein Ehrenamt stark machen. Eine E-Card kann erhalten, wer sich seit mindestens fünf Jahren für mindestens fünf Stunden in der Woche im Stadtgebiet Frankfurt bei einer oder mehreren gemeinnützigen Organisationen ehrenamtlich engagiert, ohne dafür eine pauschale Aufwandsentschädigung zu erhalten, die über eine Erstattung der Auslagen hinausgeht.

Oberbürgermeister Peter Feldmann sagt: „Die Ehrenamtscard ist eine besondere Anerkennung für engagierte Menschen in unserer Stadt, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für andere einsetzen. Ein solches Engagement hat in unserer Stadt eine lange Tradition und ist trotzdem keine Selbstverständlichkeit. Mein herzlicher Dank gilt sowohl den Ehrenamtlichen als auch den Unternehmen und Organisationen, welche die zahlreichen Vergünstigungen für die Ehrenamts-Card möglich machen.“

Mit der Ehrenamtscard hat man die Möglichkeit, Vergünstigungen beim Besuch von öffentlichen und privaten Einrichtungen und Veranstaltungen (Museen, Schwimmbäder, Einzelhandel) in Anspruch zu nehmen - landesweit hält die Karte über 1800 Aktionen parat.
Neu dabei ist ab sofort die Tourismus und Congress GmbH Frankfurt (TCF), die den E-Card-Inhabern 20 Prozent Ermäßigung auf die Frankfurt Card und auf Tickets für öffentliche Rundgänge der TCF bietet.

Um die Ehrenamtscard bewerben kann man sich so: Die E-Card wird auf Antrag vergeben, die Antragsphase läuft aktuell bis zum 30. April. Das Antragsformular steht zum Download unter http://www.ehrenamtscard.frankfurt.de bereit. Dieses Formular muss vollständig ausgefüllt und durch die Organisation, für die der Bewerber oder die Bewerberin das Ehrenamt ausübt, bestätigt werden. Der Antrag muss bis zum 30. April beim Fachbereich Ehrenamt und Stiftungen im Hauptamt und Stadtmarketing der Stadt Frankfurt eingegangen sein. Sollten innerhalb des offiziellen Antragszeitraumes die 1000 Karten nicht alle vergeben sein, werden auch weiterhin noch Anträge entgegen genommen.

Institutionen, die Partner der Ehrenamtscard werden wollen, können sich beim Fachbereich Ehrenamt im Hauptamt und Stadtmarketing der Stadt Frankfurt melden: Kerstin Desch, Telefon 069/212-35501, E-Mail ehrenamt@stadt-frankfurt.de